___STEADY_PAYWALL___

Weisen. Ein Schuppen geriet in der Nacht zum Montag in der Schilder Straße in Weisen in Brand. Gegen 00.15 Uhr wurde die Polizei informiert. Die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden kamen mit 50 Kameraden zum Einsatz und verhinderten bedingt ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus.

Die Fassade des Gebäudes und Teile des Daches wurden beschädigt. Die zwei Bewohner konnten das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Sie standen unter Schock und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Wohnhaus ist weiterhin bewohnbar.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 30.000 Euro geschätzt. Kriminaltechniker untersuchten Montagvormittag den Brandort und konnten technische Gründe für den Ausbruch des Feuers ausmachen.

Jetzt lesen:  "Unser Dorf hat Zukunft": Holzhausen räumt bei Wettbewerb ab

Quelle: Polizei+Redaktion
Fotos: Feuerwehr Wittenberge


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Jetzt lesen:  Überholmanöver mit Moped endet gegen Baum und Straßenschild
Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]