Pritzwalk. Die morgendliche Parkplatznot vor der Friedrich-Ludwig-Jahn-Grundschule und der Kita „Kinderland“ soll ein Ende haben. Die Stadt Pritzwalk lässt die Betonstraße zwischen Kita und Schule neugestalten. Einen Fördermittelbescheid über 200 000 Euro erhielt die Stadt jetzt aus dem Leader-Programm. Die Arbeiten kosten insgesamt rund 270 000 Euro.

Dafür entstehen sechs Kurzzeitparkplätze unmittelbar parallel zur Straße und weitere in Richtung der Schule. „Insgesamt erhalten wir so 16 zusätzliche Stellflächen“, freut sich Vizebürgermeister Halldor Lugowski. Das dürfte vor allem den Eltern entgegenkommen, die morgens ihre Kinder zur Schule bringen.

Gehweg wird hell und sicher

Im Zuge dieser Baumaßnahme werden die Umfahrungsstraße erneuert und der Gehweg bis zur Zufahrt Norma/Penny ausgebaut. Dieser Abschnitt wird einer modernen Beleuchtungsanlage ausgestattet. Dank der neuen Straßenbeleuchtung wird der Weg für Schulkinder und andere Passanten sicherer.

Mit den Planungsarbeiten wird unmittelbar nach Beschluss des Haushaltsplans begonnen. Der größte Teil der Bauarbeiten wird in den Sommerferien 2020 erfolgen.

Quelle: Stadt Pritzwalk
Foto: Andreas König


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir die neusten Meldungen einmal am Tag per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!