Höre den Beitrag:

Perleberg. Am Mittwoch Polizisten gegen 23 Uhr zu einer Ruhestörung in die Heinrich-von-Kleist-Straße in Perleberg gerufen. Der 28 Jahre alte Ruhestörer konnte auf dem Dach eines Mehrfamilienhauses festgestellt werden. Da er drohte sich das Leben nehmen zu wollen, wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Plötzlich versprühte der 28-Jährige Reizgas und verletzte dadurch mehrere Polizeibeamte. Nachdem ihm Handfesseln angelegt wurden, konnte er dem Rettungsdienst übergeben werden. Anschließend wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

In seiner Wohnung konnten zudem mehrere Cannabispflanzen fest- und sichergestellt werden. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Quelle: Polizei


Anmerkung der Redaktion:

Die PPA berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de).

Unter der kostenlosen Hotline 0800/1110111 oder 0800/1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir die neusten Meldungen einmal am Tag per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!