Höre den Beitrag:

Wittenberge. Ein 48 Jahre alter Mitarbeiter des Rettungsdienstes musste am Donnerstag gegen 17.15 Uhr im Rahmen seines Dienstes auf dem Bahnhof in Wittenberge tätig werden. Während er und ein weiterer Mitarbeiter sich um einen Patienten kümmerten, versuchten ein 32-jähriger Wittenberger und seine drei Begleiter mehrfach die Beiden bei ihrer Arbeit zu behindern.

Dabei traten sie sehr dicht an den Rettungsdienst heran und attackierten diesen verbal, wobei Beleidigungen und Drohungen ausgesprochen wurden. Durch die Polizeibeamten wurden die Personalien der vier Personen aufgenommen und sie erhielten Platzverweise. Die Kripo führt die Ermittlungen wegen Bedrohung und Behinderung von Rettungskräften.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir die neusten Meldungen einmal am Tag per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!