Höre den Beitrag:

Meyenburg/Bölzke. Am Freitag, 26. Juni, wird beim Auktionshaus Karhausen in Berlin das Areal des ehemaligen Wasserturms in Meyenburg im Auftrag der Deutschen Bahn versteigert. Das Berliner Auktionshaus ist für die Versteigerung außergewöhnlicher Immobilien bundesweit bekannt. In den vergangenen Jahren wurden unter anderem zirka 700 Bahnhöfe, diverse Schlösser und eine große Zahl Waldflächen erfolgreich vermarktet. Zuletzt erreichte das Auktionshaus im Dezember 2017 mit der erfolgreichen Versteigerung des Dorfes „Alwine“ im Süden Brandenburgs deutschlandweit große Aufmerksamkeit.

„Es handelt sich hier um neben dem Wasserturm um ein etwa 9.000 Quadratmeter großes Grundstücksareal“, erläutert Matthias Knake, Vorstand und leitender Auktionator bei der Auktionshaus Karhausen AG. „Der Wasserturm verfügt über sechs Etagen, teilweise wurden im ersten bis vierten Obergeschoss bereits Wohnungen ausgebaut, die komplette Haustechnik ist aber erneuerungsbedürftig, insgesamt befindet sich das Objekt in einem stark sanierungsbedürftigen Zustand. Ob eine bauliche Entwicklung des Areals möglich sein könnte, muss der neue Investor mit den zuständigen Behörden selbst abstimmen“ so Knake weiter.

» Das Mindestgebot für den Wasserturm inkl. Areal liegt bei nur 8.500 Euro (zzgl. Aufgeld) und bietet somit die Chance auf einen sehr preiswerten Erwerb.

Wasserturm in Meyenburg

Wetierhin wird am selben Termin neben den Wassertürmen in Meyenburg und Pritzwalk der kleine Bahnhof in Bölzke versteigrt. Das Empfangsgebäude in Klinkerbauweise wird mittlerweile von der RIN genutzt, für das Erdgeschoss besteht dafür ein Mietvertrag, die weiteren Flächen im Bahnhif stehen, ebenso wie zwei kleine Nebengebäude leer. Das Mindestgebot für dieses Objekt mit einem über 11.000 Quadratmeter großen Grundstück liegt bei 7.000 Euro (zzgl. Aufgeld).

Ausführliche Exposés für alle drei Objekte, in dem auch die besonderen Vertragsbedingungen für Bahnobjekte aufgeführt sind, erhalten Interessenten beim Auktionshaus unter Tel. 030/8904856 oder info@karhausen-ag.de. Informationen über die 66 weiteren Immobilien aus ganz Deutschland, die auf der Sommer-Auktion am Freitag, 26. Juni, im Aufruf kommen sind auf der Website www.karhausen-ag.de abrufbar. Besichtigungstermine können rechtzeitig vor der Auktion vereinbart werden.

Bieten in Corona-Zeiten: Da eine persönliche Teilnahme von Bietern auf der Sommer-Auktion am 26. Juni derzeit nicht sichergestellt werden kann, empfiehlt das Auktionshaus, rechtzeitig einen schriftlichen Bietungsauftrag zu erteilen oder sich eine der begrenzt verfügbaren Leitungen als Telefonbieter zu sichern. Die Anmeldung für die Gebote ist unter www.karhausen-ag.de abrufbar.

Quelle: Auktionshaus Karhausen AG (inkl. Fotos)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir die neusten Meldungen einmal am Tag per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!