Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Schwer zu glauben, dass hier bereits Anfang September wieder geschwommen wird. Doch auch wenn der Beckenbereich der Prignitzer Badewelt derzeit eher an einen Wald aus Gerüststangen erinnert, soll hier dem Badespaß schon bald nichts mehr im Wege stehen.

Die erwähnten Gerüste halten derzeit noch die Zwischendecke, von der aus die Arbeiten am Dach der Schwimmhalle durchgeführt werden. Im Zuge dieser werden die Binder der Dachkonstruktion saniert, dass alte Folienkissendach abgebaut und ein neues Dach montiert. Auftraggeber der rund 1,4 Millionen Euro teuren Maßnahme ist die Stadt.

Jetzt lesen:  Pritzwalker Innenstadt erstrahlt im weihnachtlichen Licht

Quelle: Stadt Wittenberge
Fotos: Martin Ferch


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Ein schwerverletzter Hausbewohner nach Wohnungsbrand