Lesezeit: < 1 Minute

Wittstock/Dosse. Im Stadtgebiet von Wittstock wurden am Dienstagvormittag an drei Stellen Symbole und Schriftzüge mit verfassungswidrigen Inhalten festgestellt. Auf dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau am Walter-Schulz-Platz wurden bunte Sessel mit schwarzem Filzstift unter anderem mit einem Hakenkreuz beschmiert.

In der Burgstraße brachten Unbekannte mit weißer Farbe ein etwa 50 mal 50 Zentimeter großes Hakenkreuz an der Fassade eines Wohnhauses an. An den Wallanlagen in der Nähe der Straße Auf der Freiheit wurden verschiedene Schriftzüge in der Größe von etwa 120 mal 40 Zentimeter offenbar mit schwarzem Filzstift auf ein Buswartehäuschen und ein etwa 20 mal 20 Zentimeter großes Hakenkreuz am Durchgang zum Torbogenhaus aufgetragen.

Jetzt lesen:  Eigenes Stickerstars-Album für den FK Hansa Wittstock

Die Beseitigung der Schriftzüge und Zeichen wurde veranlasst. Strafanzeigen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Pkw-Rad löst sich während der Fahrt - Polizei vermutet Täter dahinter