Lesezeit: 2 Minuten

+++ Update: 23.08.2020 +++ Im Rahmen der Kontaktnachverfolgung wurden am Freitag 13 weitere Personen getestet und die Proben ins Labor geschickt. Die Rückläufe ergaben keine positiven Ergebnisse. Damit bleibt es bei 45 positiven Corona-Fällen seit Ausbruch der Pandemie, 32 Personen gelten als geheilt.

Wittenberge. Für den Landkreis Prignitz hat die Gesundheit von Kindern und Mitarbeitern oberste Priorität. Deshalb bleiben die Elblandgrundschule und die Awo-Kita in Wittenberge nach der Feststellung von Corona-Erkrankungen bis einschließlich 1. September geschlossen. Das Gesundheitsamt ordnete häusliche Quarantäne für die rund 500 Kinder und Mitarbeiter beider Einrichtungen an.

Lese jetzt auch:  Alte Brennerei in Pritzwalk sucht Investoren mit Leidenschaft

Diese Entscheidung fiel nach Auswertung der Corona-Testungen, die an Schule und Kita am Mittwoch vorgenommen worden sind. Mit Stand vom Freitag, 21. August, 11 Uhr, sind demnach sieben Personen mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Es gab keinen, der sich der Testung verweigert hätte, 13 konnten eine Negativtestung ihres Hausarztes vorlegen. 

„Wir haben es uns nicht leicht gemacht mit dieser Entscheidung“, so Landrat Torsten Uhe. „Aber die Gesundheit der Kinder und Mitarbeiter der Einrichtungen steht im Vordergrund“, unterstrich er.

Amtsärztin Dagmar Schönhardt stellte heraus, dass alle Kinder als Erstkontaktpersonen mit der vor einer Woche infizierten Familie, deren Kinder die Einrichtung besuchen, zu bewerten sind. Die angeordnete Quarantäne, die nicht für Eltern gilt, soll eine weitere Verbreitung der Infektionskette verhindern, führte sie weiter aus.

Lese jetzt auch:  Blick auf die nördliche Bahnstraße Wittenberge - REWE öffnet im November

Zudem sei die flächendeckende Testung nur eine Momentaufnahme dieses Tages, die nicht die tatsächliche Corona-Erkrankung widerspiegeln muss. Deshalb sei es unabdingbar, in den kommenden Tagen die Symptome der in Quarantäne gestellten Personen zu verfolgen.

„Wenn keine weiteren Infektionsentwicklungen auftreten, werden die Elbandgrundschule und die Kita am 2. September wieder öffnen können“, so Danuta Schönhardt, Geschäftsbereichsleiterin Soziales und Gesundheit der Kreisverwaltung.

Der Landkreis hat eine Allgemeinverfügung über die häusliche Absonderung von Erstkontaktpersonen zur Eindämmung und zum Schutz vor der Verbreitung der Atemwegserkrankung COVID-19 erlassen. Sie ist im Internet unter Corona-Infos auf der Website www.landkreis-prignitz.de sowie in den Tageszeitungen der Region einsehbar.

Lese jetzt auch:  Wiedersehen mit Freunden im Kultur- und Festspielhaus

» Die Hotline des Landkreises ist am heutigen Freitag bis 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle: Landkreis Prignitz


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!