Lesezeit: < 1 Minute

A24/Meyenburg. Am vergangenen Freitag ereignete sich gegen 07.45 Uhr auf der Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Pritzwalk in Fahrtrichtung Berlin ein Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache kam ein 51 Jahre alter Fahrer eines Sattelkraftfahrzeuges mit diesem nach rechts von der Fahrbahn ab.

Nach dem Durchfahren der Böschung beschädigte er acht Felder des Wildschutzzaunes, bevor er zirka 15 Meter neben der Fahrbahn zum Stillstand kam und auf die Seite kippte.

Dadurch verlor er auch teilweise seine Ladung, welche aus Kaffeebohnen bestand. Der Fahrer wurde durch den Unfall leicht verletzt und im Klinikum Pritzwalk ambulant behandelt. Die Bergung des Fahrzeuges erfolgte in den Nachmittagsstunden von der Landseite aus, so dass es zu keinen Verkehrsbehinderungen kam. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!