Lesezeit: 2 Minuten

Prignitz. Das Land Brandenburg unterstützt künftig Städte und Gemeinden beim Bau von Alltagsradwegen mit einer großzügigen Förderung und setzt damit eine jahrelange Forderung von Bündnis 90/Die Grünen auf Landesebene um. Der verkehrspolitische Sprecher aus der Landtagsfraktion Clemens Rostock und der Kreistagsabgeordnete Dr. Christian Kloß sehen darin eine große Chance, die Infrastruktur für Radfahrende in der Prignitz deutlich zu verbessern und damit den Radverkehr nach vorne zu bringen. 

Clemens Rostock sagt dazu: „Bislang waren Kommunen beim Bau von Alltags-Radwegen auf sich allein gestellt und mussten die Baukosten allein tragen. Jetzt sichert das Land für den Neubau von Alltags-Radwegen, für die Herstellung von Schutzstreifen sowie für die Erstellung kommunaler Radverkehrskonzepte Fördermittel in Höhe von bis zu 80 Prozent zu. Das ist ein Riesenschritt zur Stärkung des Radverkehrs und ein Angebot, das sich Städte und Gemeinden nicht entgehen lassen sollten!“ 

Jetzt lesen:  Studie: Prignitz-Express könnte ab 2028 elektrisch fahren

Dr. Christian Kloß, Stadtverordneter aus Pritzwalk ergänzt: „In der Prignitz spielt der Fahrradtourismus eine bedeutende Rolle. Die neue Richtlinie stellt nun ein wichtiges Förderprogramm für die Menschen in der Prignitz dar. Auch für unsere alltäglichen Radverbindungen können die Lücken zwischen den bestehenden Strecken geschlossen werden. Wir brauchen z. B. endlich Radwege von Buchholz über Kolrep nach Gantikow, von Giesensdorf nach Groß Pankow, eine Verbindung zwischen Falkenhagen und Meyenburg und von Pritzwalk über Kemnitz weiter nach Heiligengrabe.“ 

Jetzt lesen:  Länder einig: Verlängerung des Lockdowns

Hintergrund: Bislang war eine Förderung des Landes beim Bau und Ausbau von Radwegen stets an die Bedingung geknüpft, dass diese eine Bedeutung für den Tourismus haben. Aus einer jüngst veröffentlichten Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung geht nun hervor, dass Kommunen bis zu 80 Prozent Fördermittel vom Land „für Radverkehrskonzepte und für den Um- und Ausbau für Wege für den Rad- und Fußverkehr“ bekommen.

Jetzt lesen:  Suche nach drei vermissten Kindern aus Schwerin erfolgreich

Quelle: Wahlkreisbüro Clemens Rostock (MdL/Bündnis 90/Die Grünen)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!