Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Ein Schnellzug musste am Dienstag außerplanmäßig in Wittenberge halten, weil eine Zugbegleiterin bei einem Fahrgast eine Waffe unter der Jacke gesehen hatte. Polizeibeamte konnten eine 23 Jahre alte Frau aus Schleswig-Holstein feststellen, die in einem Holster ein Tierabwehrgerät bei sich trug.

Lese jetzt auch:  Lichterfest in Perleberg: Alle Infos zum Programm und den Corona-Regeln

Zudem legte die Frau einen offenbar gefälschten Dienstausweis (Polizei) vor. Die Beamten stellten das einer Waffe ähnlich sehende Gerät und den Ausweis sicher und leiteten Strafverfahren ein. Der Schnellzug setzte seine Fahrt ohne die Frau, die sich in psychiatrischer Behandlung befindet, und ihre Begleiterin fort.

Quelle: Polizei


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Transporter brennt nach Diebstahl aus - Fahrer flüchtet