Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Instagram ist ähnlich wie Facebook: eine soziale Plattform, auf der man individuelle Fotos und Videos posten kann. Man kann seine ganz persönlichen Eindrücke und Erlebnisse mit Menschen auf der ganzen Welt teilen. Immer mehr Nutzer registrieren sich, laden Bilder und Videos hoch, folgen anderen Profilen und „liken, was das Zeug hält“.

Die Stadt Perleberg schließt sich dem Trend an und hat daher seit dem 21. August einen offiziellen Instagram-Account. Diesen wollen die Stadtmitarbeiter dazu nutzen, um die Bürger über aktuelle Geschehnisse auf dem Laufenden zu halten. Darüber hinaus dient diese Plattform dazu, sich touristisch zu vermarkten und viele Besucher für unsere liebreizende Altstadt zu begeistern.

Lese jetzt auch:  Wittenberge: Nikolaus kommt in die Stadtbibliothek
Welche Inhalte werden also die Seite veröffentlicht?

Neben tollen Imagebildern aus dem idyllischen Hagen, unserem historischen Altstadtkern oder einem unserer schönen Ortsteile,  möchten die Initiatoren die Plattform nutzen, um über wichtige aktuelle Themen zu berichten und Neuigkeiten aus den städtischen Einrichtungen wie zum Beispiel der Stadtinformation, dem Stadt- und Regionalmuseum oder auch der BONA Stadtbibliothek zu streuen.

Lese jetzt auch:  Anstatt Weihnachtskarten: Landrat überreicht Spende an Prignitzer Tafel

Wenn man mehr über die neusten Produkte aus der Stadtinformation, interessante Workshops aus dem Museum oder auf dem Laufenden bleiben will, was die Bibliothekskatze Findus eigentlich gerade so treibt, dann kann man das Profil rolandstadt_perleberg sich anschauen und folgt uns!

Quelle: Stadt Perleberg (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  50-Jährige will mit gefälschtem Impfausweis digitales Zertifikat bekommen