Lesezeit: < 1 Minute

Parchim. In Parchim ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann auf offener Straße geschlagen und beraubt worden. Die drei mutmaßlichen Täter sind noch flüchtig, die Polizei bittet um Hinweise. Der Vorfall ereignete sich gegen 2 Uhr im Ziegeleiweg nahe einer Tankstelle.

Nach Angaben des Opfers sollen drei unbekannte Männer plötzlich auf den 28-Jährigen zugegangen sein und ihn mehrfach geschlagen und getreten haben. Anschließend raubten sie dem 28-jährigen Rumänen die Brieftasche, in der sich Bargeld und persönliche Papiere des Opfers befanden. Kurz darauf flüchteten die drei Angreifer.

Jetzt lesen:  2,68 Promille: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Absperrung von Baustelle
Prellungen, Hautabschürfungen und Gesichtsverletzungen

Das Opfer erlitt mehrere Prellungen, Hautabschürfungen sowie Gesichtsverletzungen und musste sich in medizinische Behandlung begeben. Die geraubte Brieftasche des Opfers wurde am Mittwoch durch einen Anwohner in der Hans-Beimler-Straße gefunden und der Polizei übergeben. Wie sich herausstellte, hatten die Täter das Bargeld daraus gestohlen.

Die drei Tatverdächtigen sollen Deutsch mit russischem Akzent gesprochen haben. Sie sollen zirka 170 Zentimeter groß gewesen sein und kurze Gesichtsbärte getragen haben. Die Polizei in Parchim (Tel. 03871/6000), die jetzt wegen Raubes ermittelt, bittet um Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zu den Tatverdächtigen.

Jetzt lesen:  Mit 3,79 Promille am Steuer: 63-Jähriger baut Unfall

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Fast wie die Polizei: Pritzwalker Ordnungsamt fährt jetzt auffällige Autos