___STEADY_PAYWALL___

Parchim. In Parchim ist am frühen Mittwochmorgen ein Mann auf offener Straße geschlagen und beraubt worden. Die drei mutmaßlichen Täter sind noch flüchtig, die Polizei bittet um Hinweise. Der Vorfall ereignete sich gegen 2 Uhr im Ziegeleiweg nahe einer Tankstelle.

Nach Angaben des Opfers sollen drei unbekannte Männer plötzlich auf den 28-Jährigen zugegangen sein und ihn mehrfach geschlagen und getreten haben. Anschließend raubten sie dem 28-jährigen Rumänen die Brieftasche, in der sich Bargeld und persönliche Papiere des Opfers befanden. Kurz darauf flüchteten die drei Angreifer.

Prellungen, Hautabschürfungen und Gesichtsverletzungen

Das Opfer erlitt mehrere Prellungen, Hautabschürfungen sowie Gesichtsverletzungen und musste sich in medizinische Behandlung begeben. Die geraubte Brieftasche des Opfers wurde am Mittwoch durch einen Anwohner in der Hans-Beimler-Straße gefunden und der Polizei übergeben. Wie sich herausstellte, hatten die Täter das Bargeld daraus gestohlen.

Jetzt lesen:  Diebe brechen in Kyritzer Einfamilienhaus ein

Die drei Tatverdächtigen sollen Deutsch mit russischem Akzent gesprochen haben. Sie sollen zirka 170 Zentimeter groß gewesen sein und kurze Gesichtsbärte getragen haben. Die Polizei in Parchim (Tel. 03871/6000), die jetzt wegen Raubes ermittelt, bittet um Hinweise zu diesem Vorfall bzw. zu den Tatverdächtigen.

Quelle: Polizeiinspektion Ludwigslust
übermittelt durch news aktuell


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Pkw kracht gegen Baum – Fahrer verstirbt an Unfallstelle

Ganzlin. Der 42 Jahre alte Mann wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die alarmierten Feuerwehrleute aus dem Wrack befreit werden. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Jetzt lesen:  Tatverdächtiger nach versuchtem Raub auf Spielothek festgenommen

Norwegen und Schweden im Wandel der Jahreszeiten

Wittenberge. Über 4.000 Kilometer legte der Journalist Reinhard Pantke in zwei Reisen allein per Fahrrad von Mai bis September in Norwegen und Schweden zurück. Im Winter geht es ohne Fahrrad durch tief verschneite Traumlandschaften über denen geheimnisvolle Nordlichter flackern. Davon hat er viele Bilder und Filme mitgebracht.

100 Gastronomie-Gutscheine für 100 Ehrenamtler

Kyritz. In diesem Jahr stellte und stellt die Corona-Pandemie auch die Ehrenamtsarbeit vor ganz besondere Herausforderungen. Bürgermeisterin Nora Görke hat sich daher mit den Fraktionsvorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung darauf verständigt, die Leistung der Ehrenamtler in den Vereinen, den Ortsteilen und der Nachbarschaftshilfe auf besondere Weise zu würdigen. Aber auch die Gastronomen sollen dabei nicht zu kurz kommen.

Jetzt lesen:  So begeht die Kyritzer Stadtbibliothek den „Tag der Bibliotheken“