Kyritz. Seit vergangener Woche können Fußgänger und Radfahrer auf sicherem, direktem und komfortablem Weg von der Altstadt beziehungsweise vom Bahnhof zum Prignitzcenter in Kyritz gelangen. Die Zustimmung der Stadtverordneten vorausgesetzt, wird der Weg zukünftig den Namen „Gartenpromenade“ tragen. Das Unternehmen Straßen- und Tiefbau Baatz aus Kyritz baute den Weg im Auftrag der Stadt seit dem 11. Mai. Zuvor waren die Grundstücke von der BEG – Bückwitzer Erdbau und GaLaBau GmbH beräumt worden. Die Planung und Bauüberwachung übernahm die B.S.T. Ingenieurgesellschaft aus Berlin.

An drei Stellen des 210 Meter langen und beleuchteten Geh- und Radwegs wurden Sitzbänke, Papierkörbe, Fahrradbügel und Fitnessgeräte für Erwachsene aufgestellt. Am Wegesrand werden zudem Obstbäume gepflanzt und eine Blumenwiese angesät. Der drei Meter breite Weg erhielt einen Asphaltbelag. Der feste Belag und die Breite des Weges ist notwendig, da er auch als Wirtschaftsweg des Wasser- und Bodenverband Dosse-Jäglitz dient. Um zu vermeiden, dass unbefugte Fahrzeuge den Weg nutzen, wurden am Anfang und Ende Poller und Findlinge aufgestellt. 

Jetzt lesen:  Jugendliche sprühen mit Reizgas und schießen auf 14-Jährigen

Die Kosten belaufen sich auf zirka 300.000 Euro, gefördert aus dem Städteförderungs-Programm „Soziale Stadt“, mit einem Drittel kommunalem Eigenanteil.

Bürgermeisterin Nora Görke hofft, dass die Kyritzer verantwortungsbewusst und achtsam mit dem neuen Weg und dessen Ausstattung umgehen. „Es empört nicht nur mich, dass bereits kurz nach Öffnung des Weges Beschädigungen, Schmierereien und Müll festgestellt werden mussten.“ Sie appelliert an die Kyritzer, aufmerksam zu sein und Beobachtungen von Beschädigungen der Stadtverwaltung zu melden.

Mit der Gartenpromenade sind die Entwicklungsmaßnahmen in Kyritz-West nicht beendet. Derzeit und noch bis zum Sommer 2022 saniert der Landkreis Ostprignitz-Ruppin die Straße der Jugend. Die Stadt Kyritz ist hier mit der Erneuerung der Nebenanlagen beteiligt. Zurzeit wird zudem mit der Bahngesellschaft Regio Infra Nord-Ost eine neue Bahnquerung abgestimmt. Das Umfeld der alte Bahngebäude wurde bereits beräumt.

Ebenfalls bis zum Jahr 2022 wird ein Innenhof in der Werner Straße in einem BIWAQ-Projekt (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) zu einem Mietergarten gestaltet. Das Projekt wird ebenfalls gefördert aus dem Städtebauförderungs-Programm „Soziale Stadt“. Für die Sanierung der Kita Kunterbunt und den Neubau eines Nachbarschaftshauses werden derzeit die Entwurfs- und die Genehmigungsplanung sowie Baukosten und Finanzierungsmöglichkeiten abgestimmt.

Jetzt lesen:  Feuer zerstört Pkw

Quelle: Stadt Kyritz (inkl. Foto)


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Berlin: Zwei Tote bei zwei Unfällen auf der Autobahn 2

Berlin: Zwei Tote bei zwei Unfällen auf der Autobahn 2

Ein Unglück zieht das nächste nach sich. Auf der A2 verunglückt ein Lkw-Fahrer. Wenig später rast der Fahrer eines Kleintransporters in ein Stauende. [Video]

Neue Obergrenzen für Veranstaltungen in Berlin wegen Corona

Neue Obergrenzen für Veranstaltungen in Berlin wegen Corona

Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen gelten in Berlin bald niedrigere Obergrenzen für Veranstaltungen. Auch die umstrittene Sperrstunde wird verlängert. [Video]

Jetzt lesen:  Jugendliche beschmieren Gedenkstein - Zeuge ertappt 16-Jährigen

Verletzter Bussard verirrt sich auf die A19 bei Wittstock

A19/Wittstock. Die Polizei übergab den Greifvogel an eine Hilfsorganisation. Dort soll das Tier behandelt und wieder in Freiheit gelassen werden.

Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Ein Corona-Patient auf Intensivstation – zwei Mitarbeiter positiv getestet

Perleberg. Aktuell werden im Kreiskrankenhaus Prignitz neun Patienten behandelt, die nachweislich positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Inzwischen gibt es auch unter den Mitarbeitern zwei positive Fälle. Es stehen weitere Tests an.

Coronavirus, Corona

Sechs neue Corona-Fälle – Prignitzer Inzidenzwert weiterhin hoch

Prignitz. Der Inzidenz-Wert im Landkreis ist in den vergangenen Tagen zwar leicht gesunken, bleibt aber über der kritischen Marke. Damit bestehen die erweiterten Kontaktbeschränkungen noch mindestens zehn Tage fort. Unterdessen sind weitere zentrale Corona-Tests – ab sofort in Wittenberge – angelaufen.