___STEADY_PAYWALL___

Wittenberge. In Kooperation mit dem Roma Filmfestival Ake Dikhea und dem deutschlandweit stattfindenden Dokumentarfilmtag „Let’s Dok“ zeigt der Stadtsalon Safari in Wittenberge an diesem Wochenende im frisch eröffneten Garten ausgewählte Filme. Schwerpunkt des Programms ist die Auseinandersetzung mit Sinti und Roma in Europa. 

Am Freitag, 18. September, laufen zwei animierte Kurzfilme und ein mittellanger Film von Hamze Bytyçi die sich mit der Verfolgung von Sinti und Roma im Zweiten Weltkrieg und dem heute noch andauernden Kampf um Anerkennung des Völkermords befassen. 

Der Dokumentarfilm Margina von Ljupcho Temelkovski, der am Samstag, 19. September, gezeigt wird, taucht ein in das heutige Leben einer Roma–Familie in Mazedonien und bietet dabei einen intimen Blick auf einen Teil der europäischen Gesellschaft, die in jederlei Hinsicht „am Rande“ existiert. Im Anschluss an den Film gibt es ein Gespräch.

Jetzt lesen:  So begeht die Kyritzer Stadtbibliothek den „Tag der Bibliotheken“
Foto: Adriana Osanu

» Beide Veranstaltungen finden unter freiem Himmel im Garten des Stadtsalons Safari statt. Bei Regen müssen sie leider ausfallen. Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich an safari@wittenberge-pioneers.de, die Plätze der Veranstaltungen sind Corona-bedingt limitiert. Eintritt ist auf Spendenbasis.

Datum: 18. und 19. September
Zeit: Einlass 19 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
Eintritt: Spendenbasis
Ort: Garten des Stadtsalon Safari, Bismarckplatz 6, 19322 Wittenberge
Schlechtwetter: Die Vorführung muss bei Regen leider entfallen und wird an einem anderen Termin nachgeholt.
Anmeldung: erforderlich unter safari@wittenberge-pioneers.de


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Perleberger Wollstube jetzt in der Bäckerstraße


Neue Beiträge:


Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]

Jetzt lesen:  Chaos beim Oktoberwetter: Wintereinbruch oder Frühlingswetter?
Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Hurrikan Epsilon rast auf Europa zu! Was bedeutet das für unser Wetter?

Ein Hurrikan rast Richtung Europa, wird bei uns zu einem extremem Orkan. Er erreicht uns kommende Woche. Was bedeutet das? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]