Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Um den geplanten Ausbau der Ernst-Thälmann-Straße in Wittenberge ist derzeit eine Diskussion entstanden. Im Zentrum steht die Frage, wie im Zuge des geplanten Ausbaus, mit den Linden, die den Fußgängerweg der Straße zwischen den Kreuzungsbereichen Parkstraße und Sandfurttrift in zwei Reihen säumen, verfahren werden soll.

Jetzt lesen:  Radwegeausbau: Stadt Wittenberge wirft einen Blick in die Zukunft

Durch das Bauamt wurden in Zusammenarbeit mit einem Fachplaner zwei Ausbauvarianten erarbeitet, die im Bau- und Wirtschaftsförderungsausschuss sowie im Umwelt- und Ordnungsausschuss bereits vorgestellt wurden. Die vorliegende Planung beinhaltet auch eine Bewertung des Baumbestandes.

Es geht um den Naturschutz

Während die erste Variante die komplette Fällung beider Baumreihen und in eine Neupflanzung vorsieht, soll in der zweiten Variante nur die vordere Reihe der Linden, die direkt an der Straße stehen, gefällt werden.

Jetzt lesen:  Baustellen in Pritzwalk und Perleberg sorgen für gesperrte Straßen

Aufgrund des hohen öffentlichen Interesses lädt das Bauamt der Stadt am Mittwoch, 23. September, um 17 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Kultur- und Festspielhaus. Neben den Bürgern von Wittenberge sind auch Mitglieder der Baumschutzkommission, der unteren Naturschutzbehörde und Vertreter von Umweltverbänden eingeladen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Ausstellung von Frank Walkenhorst: TGZ stellt erneut Bilder von Prignitzer Künstler aus