Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Die Polizei rät: Egal wo Sie Ihr Rad abstellen, sei es beim Einkauf im Supermarkt, in Einkaufpassagen, auf Märkten; Schließen Sie das Fahrrad immer an! Das gelte auch in Gemeinschaftskellern von Mehrfamilienhäusern.

Bewährt hätten sich hier massive Bügel- oder Panzerkabelschlösser. „Hierzu wird Sie Ihr Fahrradhändler oder jede Polizeidienststelle gerne beraten.“ Weiterhin könne man Fahrraddieben das Leben schwermachen, indem man sein Fahrrad codieren lassen.

Jetzt lesen:  Ausstellung von Frank Walkenhorst: TGZ stellt erneut Bilder von Prignitzer Künstler aus

Bei einer Codierung wird der Fahrradrahmen mit einer speziellen Markierung versehen, die auf einem persönlich zugeschnitten ist. Sie enthält den Landkreis, den Wohnort, die Straße, die Hausnummer sowie die Initialen des Besitzers.

Die nächste Codieraktion findet am Samstag, den 19. September in der Zeit von 8 Uhr bis 13 Uhr im Pritzwalker Polizeirevier, Bahnhofstraße 1, statt.

Jetzt lesen:  Razzien der Polizei: Postzusendungen im Internet vertickt

Zur Codierung ist es notwendig, dass man einen Eigentumsnachweis und den Personalausweis vorlegt. „Bitte notieren Sie die Rahmennummer vor der Codierung, so dass keine langen Warteschlangen entstehen.“ Sollte man sein Kind mit seinem Rad zur Aktion schicken, benötigen die Polizisten eine formlose schriftliche Einverständniserklärung.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Zwei Tage, zwei Festnahmen, zwei Mal in Polizei-Gewahrsam