Wittenberge. Eine besondere Idee für den Hof des Stadtmuseums hatte Museumsleiterin Birka Stövesandt. Hier entsteht derzeit eine Schaufachwerkhütte, für die am Donnerstag das Richtfest begangen wurde. Den kurzen Richtspruch gab Peter Dörfel. Der Lehmbauer errichtet die Hütte derzeit zusammen mit dem Zimmerer und Bauingenieur Martin Schmidt. Die Idee hinter der Schauhütte ist einfach. Besucher des Stadtmuseums sollen hier zukünftig etwas über verschiedene Fachwerkbauweisen lernen können.

Richtspruch mit Lehmbauer Peter Dörfel und Zimmerer Martin Schmidt auf dem Dach der Schaufachwerkhütte.

Dafür werden fünf, der insgesamt sechs freien Fächer zwischen dem Balkenkonstrukt mit unterschiedlichen Materialien gefüllt und teilweise verputzt. Zu den Varianten gehören laut Peter Dörfel Ziegelsteine und Kalk mit Lehmputz, Lehmsteine, Holzstaken mit Strohlehmbewurf, Holzstaken mit Flechtwerk aus Weiden und Lehmwickel die sowohl für Decken als auch Wände benutzt wurden. In der Prignitzer wurde, beim Bau von Fachwerkhäusern, laut Peter Dörfel zumeist die Technik mit Holzstaken und Strohlehmbewurf genutzt.

Fotos: Martin Ferch (3)

Das Freie Fach soll künftig eigenen Versuchen der Besucher mit entsprechenden Materialen dienen. So zum Beispiel im Rahmen vom Workshops für junge Besucher des Museums. Das Dach der Schauhütte zieren zukünftig übrigens alte Dachsteine der Wunderblutkirche in Bad Wilsnack. Birka Stövensandt zeigte sich beim Richtfest erfreut und dankbar über die Spende des Fördervereins der Wunderblutkirche.


Jetzt lesen:  Schilderprägedienst zieht in den Wittstocker Güterboden

Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Endlich der erste Schnee: Wann kommt er zu uns nach Deutschland?

Wir schauen uns die Entwicklung bis Mitte November an. Wann wird es kühler und wo gibt es den ersten Wintereinbruch? Mehr dazu von Diplom-Meteorologe Dominik Jung. [Video]

Pritzwalk: Markt „Knieper und Regionales“ abgesagt

Pritzwalk. Trotz der Absage kann die typische Prignitzer Spezialität über die bekannten Bezugsquellen erworben werden.

Jetzt lesen:  Bahnhofsgebäude und Deutschlandtakt: Christian Görke in Wittenberge

Pizzeria Deepa Food House erweitert sein Geschäft

Wittenberge. Inhaber Hardip Singh feierte die Eröffnung seines neuen Restaurantbereichs an der Ecke Wilhelmstraße und Bahnstraße. Mit diesem Schritt hat er auch sein gastronomisches Angebot ergänzt.

Kabinett beschließt neue Corona-Verordnung – Diese Maßnahmen gelten ab Montag

Brandenburg/Prignitz. Ab Montag tritt eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Das hat die Landesregierung am Freitag beschlossen. Befristet bis zum 30. November gelten dann auch im Land Brandenburg schärfere Maßnahmen, um die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und die Infektionsdynamik zügig zu unterbrechen. Ein Überblick über das was dann erlaubt und verboten ist.

Jetzt lesen:  Fünf neue Corona-Fälle in der Prignitz - mehr als 80 weitere Abstriche
Krankenhaus, Klinik, Kreiskrankenhaus, Perleberg

Zweiter Corona-Patient in Perleberger Klinik verstorben

Perleberg. Im Kreiskrankenhaus ist ein weiterer Patient im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Damit zählt das Gesundheitsamt aktuell zwei verstorbene Personen im Rahmen der Corona-Pandemie. Weitere Corona-Patienten befinden sich zurzeit auf der Isolierstation der Klinik.