Lesezeit: 2 Minuten

Wittenberge. Zwei Pkw standen am Sonntag um 1.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters im Wittenberger Horning lichterloh in Flammen. Die Feuerwehr aus Wittenberge kam zum Einsatz. Die brennenden Autos standen direkt an der Fassade eines Wohngebäudes. Der Brand drohte auf das Objekt überzugreifen, woraufhin weitere Einsatzkräfte nachgeordert wurden.

Jetzt lesen:  30 Jahre Reisebüro Kühling: Bürgermeister und Interessenring gratulieren
Fotos: Feuerwehr Wittenberge (3)

Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz schlugen zunächst die Flammen mit Wasser nieder und schäumten im Anschluss beide Fahrzeuge ein, um letzte Glutnester zu ersticken. Abschließend haben die Feuerwehrleute die Einsatzstelle mit der Wärmebildkamera kontrolliert, um noch weitere Wärmequellen ausfindig zu machen. Der Schaden beläuft sich auf über 10.000 Euro.

Jetzt lesen:  Impfzentrum erweitert Öffnungszeiten - Landkreis führt Luca-App ein - "Notbremse" verlängert

Den Einsatzkräften gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus zu verhindern, es blieb bewohnbar. Trotzdem wurden aus dem verqualmten Gebäude sechs Personen vorübergehend unverletzt evakuiert. Wie es zu dem Brand kommen konnte ermittelt jetzt die Polizei. Sie war ebenso vor Ort und hat erste Spuren gesichert. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt werden ein technischer Defekt, aber auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Jugendliche klettern auf Dach von Supermarkt und brechen in Außenlager ein