Lesezeit: 2 Minuten

Pritzwalk. Über die verkaufsoffenen Sonn- und Feiertage im Kalenderjahr 2021 wollen die Pritzwalker Stadtverordneten in ihrer Dezembersitzung beschließen. Das Gewerbeamt bittet deshalb Händler und Gewerbetreibende, jetzt die entsprechenden Anträge dazu zu stellen.

Aus Anlass besonderer Ereignisse

Verkaufsstellen dürfen nach dem Brandenburgischen Ladenöffnungsgesetz aus Anlass besonderer Ereignisse wie Märkte, Feste, Ausstellungen, kulturelle Ereignisse an höchstens fünf Sonn- oder Feiertagen öffnen. Außerdem dürfen sie aus Anlass regionaler Ereignisse, insbesondere traditioneller Vereins- oder Straßenfeste sowie Jubiläen, an einem weiteren Sonn- oder Feiertag im Kalenderjahr von 13 bis 20 Uhr öffnen.

Lese jetzt auch:  Pritzwalker Feuerwehrfahrzeuge bekommen Abbiegeassistenten

Ausgenommen davon sind Karfreitag, Oster- und Pfingstsonntag, Volkstrauertag, Totensonntag sowie der erste und zweite Weihnachtsfeiertag. Mehr als zwei Sonn- oder Feiertage innerhalb von vier Wochen dürfen nicht für die zusätzlichen Öffnungszeiten freigegeben werden.

Foto: Beate Vogel/Stadt Pritzwalk

» Alle Händler und Gewerbetreibenden der Stadt Pritzwalk werden daher gebeten, ihre Anträge auf Sonntagsöffnung bis zum 31. Oktober bei der Stadtverwaltung Pritzwalk zu stellen. Die Anträge können per Fax, 03395/40 10 19 39, per E-Mail an k.garlin@pritzwalk.de oder per Post an die Stadt Pritzwalk, Fachgebiet Gewerbe, Marktstraße 39, 16928 Pritzwalk, eingereicht werden.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Fahnenaktion „frei leben – ohne Gewalt“ in Wittenberge