Lesezeit: 2 Minuten

Kyritz. Gitarre lernen ohne ein eigenes Instrument zu haben? Ein Kostüm zu Halloween nähen ohne gleich eine teure Nähmaschine kaufen zu müssen? Die Tonie-Box einfach mal ausprobieren? Selbst Popcorn und Eis zum Kindergeburtstag herstellen? Für diese Szenarien hat die Stadtbibliothek Kyritz nun eine Antwort: die Bibliothek der Dinge.

Neben den bisherigen „klassischen“ Bibliotheksmedien wie Buch, DVD oder Zeitschrift kann man ab sofort verschiedene Gegenstände des Alltags in der Bibliothek ausleihen: Viele Menschen möchten oder können sich keine teuren Geräte anschaffen, die nur einmal oder selten genutzt werden.

Die „Bibliothek der Dinge“ stellt hierfür eine gute Alternative dar, die noch dazu nachhaltig ist und zum umweltbewussten Konsum beitragen kann.

Jetzt lesen:  Betrüger sammeln Spenden vor Supermärkten - Polizei greift ein

Alle Bibliotheksbenutzer ab 18 Jahren können das Angebot kostenfrei nutzen: Man darf zeitgleich maximal zwei Gegenstände für 14 Tage ausleihen. Neben den zuvor erwähnten Gegenständen kann man noch über 30 weitere „Dinge“ aus verschiedenen Bereichen ausleihen, so zum Beispiel auch einen Dörrautomaten, einen Akku-Fenstersauger, ein Slackline-Set, eine Action-Cam, aber auch verschiedene Modelle an E-Book-Readern und Hörstifte, wie Tiptoi oder Bookii.

Mit der „Bibliothek der Dinge“ leistet die Bibliothek einen Beitrag zur „Agenda 2030“, die im Jahr 2015 von den vereinten Nationen verabschiedet wurde. Zielsetzung der Agenda ist es, die globale Zukunftssicherung gleichermaßen sozial, ökologisch und wirtschaftlich nachhaltig zu gestalten.

Jetzt lesen:  Suche nach vermisster Frau nach mehreren Stunden erfolgreich
Foto: Stadt Kyritz

Da Bibliotheken durch den Zugang zu hochwertiger Bildung, zu Informations- und Kommunikationstechnologien und durch die Bewahrung des Kulturerbes jeden Tag zu den 17 Nachhaltigkeitszeilen der „Agenda 2030“ beitragen, zählen sie bereits jetzt zu den nachhaltigen Einrichtungen. Durch die „Bibliothek der Dinge“ möchte die Stadtbibliothek Kyritz einen Schwerpunkt zur ökologischen Nachhaltigkeit setzen. Die Bibliothek beteiligt sich mit dem Projekt auch an den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit des Rates für nachhaltige Entwicklung.

Jetzt lesen:  Astrazeneca-Impfstoff nur noch in Einzelfällen für Menschen unter 60

Das Projekt „Bibliothek der Dinge“ wurde durch den Bürgerhaushalt 2020 der Stadt Kyritz finanziert. Alle Gegenstände, die in der Bibliothek der Dinge ausgeliehen werden können, findet man im Online-Katalog der Stadtbibliothek Kyritz unter dem Stichwort „Bibliothek der Dinge“: www.bibkataloge.de/kyritz.

PPA/kyr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!