___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Die beliebte Radveranstaltung „Anradeln“ fiel in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Das will der Tourismusverband Prignitz am Sonntag, 27. September, mit dem „Abradeln“ nachholen, woran sich auch die Stadt Perleberg beteiligt. Die Lotte Lehmann Sommerakademie und der Rolandtages hätten gezeigt, dass nicht alles stillstehen muss und Veranstaltungen durchaus funktionieren können.

Geradelt wird eine knapp 30 Kilometer lange Rundtour durch Perleberger Ortsteile. Unter dem Motto „Wir radeln mit Abstand!“ kann jeder der Lust hat, unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln, an der Tour teilnehmen und gemeinsam mit anderen Radbegeisterten die Fahrradsaison ausklingen lassen.

Fahrstrecke durch die Perleberger Ortsteile:
Perleberg – Sükow – Quitzow – Groß Buchholz – Lübzow – Spiegelhagen (Grillstopp) – Rosenhagen – Düpow – Perleberg

Jetzt lesen:  Verstärkte Corona-Kontrollen in der Hauptstadt am Wochenende

Treff ist ab 8.30 Uhr auf dem Großen Markt in Perleberg am Rathaus, losgeradelt wird 9 Uhr. „Ich ziehe wetterfeste Kleidung an und nehme einen kleinen Imbiss mit“, empfiehlt Bürgermeisterin Annett Jura. Anmeldungen sind im Vorfeld bis zum 25. September in der Stadtinformation Perleberg, Großer Markt 12, persönlich oder telefonisch unter 03876/781522 möglich. Kurzentschlossene haben am Tag selbst auch noch die Möglichkeit, sich vor Ort zu registrieren.


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Bund und Länder einigen sich auf schärfere Corona-Regeln

Neue Beiträge:


Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Merkel: Deutschland stehen schwere Monate bevor

Deutschland steht bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nach Aussage von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor einer schwierigen Phase.

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Aktivisten seilen sich von Autobahnbrücken ab

Auf der Fahrt zum Arbeitsplatz haben zum Wochenstart viele Pendler im Rhein-Main-Gebiet die Proteste gegen den A49-Weiterbau zu spüren bekommen. An mehreren Autobahnbrücken seilten sich Umweltaktivisten ab und brachten den Verkehr ins Stocken.

Pkw-Fahrer übersieht Motorrad – 54-Jähriger tödlich verunglückt

Gartow/Trebel. Der Motorradfahrer wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Sein Zweirad zerriss in mehrere Teile. Die Bundesstraße 493 war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Jetzt lesen:  Kleintransporter im Wert von 70.000 Euro gestohlen