___STEADY_PAYWALL___

Prignitz. Zum fünften Mal vergibt die Sparkasse Prignitz in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Prignitz den Bürgerpreis der Prignitz. Das Motto des Bürgerpreises der Prignitz lautet: „Regional verankert: Ehrenamtliches Engagement verdient Anerkennung“. Menschen, die sich ehrenamtlich in ihrer Freizeit für andere einsetzen, verdienen Anerkennung. Gerade auch in einer besonderen Zeit, die für den gesellschaftlichen Zusammenhalt außergewöhnliche Herausforderungen mit sich bringt.

Foto: Sparkasse Prignitz

Die Corona-Krise macht deutlich, wie viel im sozialen Leben fehlen kann, wenn engagierte Bürger nicht oder nur eingeschränkt ihrem Ehrenamt nachgehen können. Ohne die Unterstützung von Menschen, die sich freiwillig vor Ort für unser Gemeinwohl einsetzen, würde es viele wichtige Angebote in unseren Städten und Gemeinden nicht geben und vieles wäre nicht darstellbar.

Jetzt lesen:  Udo Schenk unterstützt Wittenberger Hospiz mit 5000 Euro

Entsprechende Projekte oder Personen können sich selbst bewerben oder von Dritten vorgeschlagen werden. Bewerbungsunterlagen finden Interessierte unter www.sparkasse-prignitz.de. Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2020. Vorgesehen ist die würdige Ehrung der „stillen Alltagshelden“ anlässlich des Neujahrsempfangs des Landkreises Prignitz im Januar 2021. Dazu werden alle vorgeschlagenen Bürger ins Kulturhaus Pritzwalk eingeladen.


Der Bürgerpreis der Prignitz wird 2020 in drei Kategorien vergeben:

  • 18 bis 25 Jahre: In dieser Kategorie werden einzelne Personen, Gruppen oder Projekte ausgezeichnet.
  • Alltagshelden: Diese Kategorie würdigt Projekte, Vereine und Initiativen oder das Engagement Einzelner (über 25 Jahre).
  • Lebenswerk: Der Preis in der Kategorie „Lebenswerk“ wird für langjähriges Engagement an eine einzelne Person vergeben. Als Orientierung gilt, dass die vorgeschlagene Person bereits seit mindestens 25 Jahren ehrenamtlich tätig ist.
Jetzt lesen:  Kooperation zwischen Kyritzer Museum und Wegemuseum jetzt offiziell

» Die Gewinner des Bürgerpreises der Prignitz erhalten Geldprämien in Höhe von jeweils 500 Euro.

PPA/spar


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Versprochen!


Neue Beiträge:


Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Spahn sieht keinen erneuten bundesweiten «Lockdown»

Ausgangsbeschränkungen wie im Frühjahr – damit wird Berchtesgaden womöglich kein Sonderfall bleiben, meinen viele Politiker. Dass das Leben coronabedingt wie im Frühjahr bundesweit wieder runtergefahren wird, sieht der Bundesgesundheitsminister derzeit aber nicht.

Prignitzerin fällt auf Spendenbetrug im Internet rein

Perleberg. Die Frau hatte mehrere tausend Euro auf ein unbekanntes Konto überwiesen. Auf einem Nutzerprofil einer Internetplattform wurden durch einen bislang unbekannten Täter 580.000 Euro als Spendenangebot deklariert. Das Geld sollte einem guten Zweck zukommen.

Jetzt lesen:  Prignitzer gewinnt Fiat Panda bei BB Radio

Du immer mit deiner Wende: Gesprächsabend im Kulturhaus

Wittenberge. Anhand eines Zeitstrahls erinnern sich die Teilnehmer der Veranstaltung gemeinsam an die wichtigsten Ereignisse des Jahres 1989 und ergänzen Erlebnisse, die aus der Zeit einschneidend und wichtig sind.