Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Bürgermeisterin Annett Jura hat vergangenen Freitag Anwohner, Beteiligte und Kommunalpolitiker zur Fertigstellung der Quitzower Straße in Perleberg eingeladen. Der Straßenbau wurde mit einer Gesamtlänge von 470 Meter in insgesamt drei Abschnitten umgesetzt. Baubeginn war am 7. Oktober 2019. Der erste Bauabschnitt von der Einmündung Lindenstraße bis einschließlich der Zufahrt zum Verbrauchermarkt wurde am 30. Januar fertiggestellt.

Lese jetzt auch:  Wittenberge: Zweites Augenblicke Fachgeschäft eröffnet
Bürgermeisterin Jura schnitt mit Anwohnern und Beteiligten symbolisch das Straßenband durch. I Foto: Stadt Perleberg

Der Anschluss bis zum Knoten Dergenthiner-/Hopfenstraße wurde am 10. Juli und der dritte Abschnitt am 30. September fertiggestellt. Erneuert wurden der Asphalt, die Gehwege inklusive Querungshilfen, die Regenentwässerung sowie die Straßenbeleuchtung. Zudem musste auf einer Länge von 345 Meter der Abwasserkanal neu verlegt sowie diverse Hausanschlüsse saniert werden.

Lese jetzt auch:  Neue Sonderausstellung in Perleberg: „Kriegsende in der Prignitz. Das Jahr 1945 in Perleberg und Wittenberge“

Bepflanzung des Grünstreifens folgt

Dazu kamen noch 260 Meter Trinkwasserleitung und 190 Meter Niederspannungsleitung. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt mehr als eine Million Euro. Der zusätzlich angelegte Radweg wird über das Förderprogramm „Modernisierung überregionaler Radwege“ finanziert. Nach der Übergabe erfolgt im Oktober die Bepflanzung des Grünstreifens.

PPA/pb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Schaufensterausstellung des Stadtmuseums in der Adventszeit