Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Aus besonderem Anlass (kulturelle Events, Märkte, Feste, Ausstellungen) dürfen nach Brandenburgischem Ladenöffnungsgesetz Verkaufsstellen an jährlich höchstens fünf Sonn- oder Feiertagen in der Zeit von 13 bis 20 Uhr geöffnet sein. Zusätzlich dürfen Verkaufsstellen aus Anlass regionaler Ereignisse, insbesondere traditioneller Vereins- oder Straßenfeste oder besonderer Jubiläen, an einem weiteren Sonn- oder Feiertag je Kalenderjahr öffnen, soweit die Verkaufsstellen von dem Ereignis betroffen sind.

Lese jetzt auch:  Entwicklung der Innenstädte: Wittenberge und Perleberg können Bundesmittel beantragen

Ausgenommen von dieser Regelung sind der Karfreitag, die Oster- und Pfingstsonntage, der Volkstrauertag, der Totensonntag, der erste und zweite Weihnachtsfeiertag.

Um den entsprechenden Bedarf für eine Jahresplanung 2021 zu ermitteln, werden alle Händler und Gewerbetreibenden darauf hingewiesen, dass entsprechende Anträge bis zum 1. November gestellt werden müssen. Diese Anträge können bei der Stadtverwaltung Wittenberge, Rechts- und Ordnungsamt, Sachbereich Gewerbe, Frau Hahn (Telefon 03877/951216/ Mail Gewerbe@wittenberge.de), schriftlich und formlos gestellt werden. Die entsprechenden Sonntage werden dann per Rechtsverordnung von der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Wittenberge für das Jahr 2021 beschlossen und festgesetzt.

Lese jetzt auch:  Pritzwalker Innenstadt wird weihnachtlich geschmückt

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Adventskerzen vor der Jahnschule in Wittenberge