___STEADY_PAYWALL___

B189/Weisen. Ein 56 Jahre alter Pkw-Fahrer befuhr am Freitag um 18.55 Uhr die Bundesstraße 189 zwischen Perleberg und Weisen in Richtung Wittenberge, als unvermittelt ein Reh die Fahrbahn querte. Der Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zur Kollision.

Frontscheibe komplett zersplittert

Durch den Aufprall wurde das Tier durch die Luft in den Gegenverkehr geschleudert. Hier prallte das Wild auf die Frontscheibe einer 25 Jahre alten Pkw-Fahrer, die mit ihrem Kleinkind in Richtung Perleberg unterwegs war. Die Frontscheibe ihres Wagens wurde dabei massiv beschädigt.

Fotos (3): PPA

An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 4.000 Euro. Der Mann kam unverletzt davon. Die Frau hingegen erlitt einen Schock und wurde durch umherfliegende Splitter am Arm verletzt. Sie kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Ihr Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.

Jetzt lesen:  Trickbetrüger erbeuten mehrere tausend Euro am Telefon

Bundesstraße voll gesperrt

Die Feuerwehr aus Weisen hatte die Bundesstraße während der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die Feuerwehrleute stellten den Brandschutz sicher und unterstützten den Rettungsdienst bei seiner Arbeit. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr aus Perleberg konnte den Einsatz abbrechen.

Die Polizei nahm unterdessen den Unfall auf. Die Bergung des nicht mehr fahrbereiten Pkw erfolgte in eigener Zuständigkeit. Ein informierter Förster kümmerte sich um das verendete Reh. Nach rund einer Stunde war die Bundesstraße in diesem Abschnitt wieder befahrbar.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Nach Gerichtsurteil: Wie geht es weiter mit der Berliner Sperrstunde?


Neue Beiträge:


Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Bye Tegel – der Flughafen in Berlins Nordwesten macht dicht

Die letzte Maschine am Flughafen Tegel soll am 8. November Richtung Paris abheben. War’s das dann? Nicht ganz: Für das Flughafengelände gibt es längst Pläne. [Video]

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Bundeswehr setzt mit Panzern und Soldaten über die Elbe

Im Rahmen der mehrtägigen Übung «Heidesturm 2020» haben Bundeswehrsoldaten bei Tangermünde in Sachsen-Anhalt mit 250 Mann und mehr als 100 Fahrzeugen die Elbe überquert. [Video]

Jetzt lesen:  Bund und Länder einigen sich auf schärfere Corona-Regeln