Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk/Wittstock/Kyritz. Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Entwicklung um das Coronavirus haben die drei KMG Kliniken in Kyritz, Pritzwalk und Wittstock in dieser Woche erneut ein generelles Besuchsverbot verhängt. Diese Maßnahme wurde ergriffen, um Patienten und Mitarbeit der Krankenhäuser vor der potenziellen Gefahr zu schützen, dass Besucher das Virus einschleusen.

Jetzt lesen:  2,68 Promille: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Absperrung von Baustelle

Ausnahmen sind in sogenannten End-of-Life-Situationen möglich. Hierzu ist aber eine vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt zwingend erforderlich.

Die Kliniken weisen darauf hin, dass an ihren Standorten keine Abstrichzentren eingerichtet sind. Ansprechpartner für Tests sind die zuständigen Hausärzte oder Gesundheitsämter. Die Landkreise Prignitz und Ostprignitz-Ruppin haben auf ihren Webseiten jeweils die Telefonnummer einer Corona-Hotline aufgeführt.

Jetzt lesen:  Hundewelpen-Verkauf führt zu handfestem Streit

PPA/ext


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Zwei Tage, zwei Festnahmen, zwei Mal in Polizei-Gewahrsam