___STEADY_PAYWALL___

Perleberg. Bürgermeisterin Annett Jura begrüßte vor wenigen Tagen die leistungsstärksten Schüler des Abschlussjahrgangs der Schule für Gesundheitsberufe im Trausaal des Perleberger Rathauses. Dieses Jahr haben drei Schülerinnen gleich gut abgeschnitten und durften sich daher alle in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Mit einem Durchschnitt von 1,6 sind Sophie Büchner, Kristina Mensch und Laura Petzold die Besten ihres Jahrgangs und das wollte die Stadt Perleberg würdigen.

Foto: Stadt Perleberg

Daher gratulierte die Bürgermeisterin den Absolventinnen ganz herzlich und wünschte ihnen einen guten Start ins Berufsleben, tolle Kollegen, die sie immer an die Hand nehmen und ihnen Mut zusprechen und dass sie immer zufrieden nach Hause gehen können. Sie wies außerdem noch einmal auf die Bedeutung des Pflegeberufes und auch der Schule hin. Das Thema Sozialvorsorge wird auch bei den Bürgern immer präsenter und daher freut sie sich, dass die Stadt in diesem Bereich so gut aufgestellt ist.

Jetzt lesen:  30 Jahre Einheit: Pritzwalker Delegation reist in Partnerstadt

Und wie geht es jetzt nach dem Abschluss für die drei frisch ausgebildeten Pflegekräfte weiter? Laura Petzold ist wieder beim Deutschen Roten Kreuz, wo sie schon früher ehrenamtlich gearbeitet hat und in der ambulanten Pflege tätig. Kristina Mensch und Sophie Büchner bleiben im Krankenhaus und sind nun Kolleginnen auf der Intensivstation.

PPA/pb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20 000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Weltärztebund-Vorsitzender: Bei 20.000 Neuinfektionen droht erneuter Lockdown

Der Vorsitzende des Weltärztebundes, Frank Ulrich Montgomery, erwartet für den Fall eines weiteren Anstiegs der Corona-Zahlen eine kritische Schwelle bei 20 000 Neuinfektionen pro Tag. Grund: Die Gesundheitsämter wären überlastet. [Video]

Jetzt lesen:  Acht neue Corona-Fälle in der Prignitz - Inzidenz-Wert leicht gesunken

Das ist der neue Kinder- und Jugendbeauftragte in Kyritz

Kyritz. Seine Aufgaben sind der Aufbau, die Unterstützung und Begleitung von unterschiedlichen Netzwerken, in denen Kinder und Jugendliche aktiv mitwirken können. Er möchte einen Prozess starten, um die verschiedenen Generationen zusammenzubringen.

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Schweinepest: Wildzaun an der Grenze zur Hälfte fertig

Der Bau des Zaunes zum Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest an der Grenze zu Polen geht in den Endspurt. Bis Ende November soll er stehen und das Einschleppen der für Schweine tödlichen Seuche aus Polen verhindern. [Video]