Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Bürgermeisterin Annett Jura begrüßte vor wenigen Tagen die leistungsstärksten Schüler des Abschlussjahrgangs der Schule für Gesundheitsberufe im Trausaal des Perleberger Rathauses. Dieses Jahr haben drei Schülerinnen gleich gut abgeschnitten und durften sich daher alle in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Mit einem Durchschnitt von 1,6 sind Sophie Büchner, Kristina Mensch und Laura Petzold die Besten ihres Jahrgangs und das wollte die Stadt Perleberg würdigen.

Jetzt lesen:  Mecklenburg-Vorpommern: Polizei weist Oster-Urlauber zurück
Foto: Stadt Perleberg

Daher gratulierte die Bürgermeisterin den Absolventinnen ganz herzlich und wünschte ihnen einen guten Start ins Berufsleben, tolle Kollegen, die sie immer an die Hand nehmen und ihnen Mut zusprechen und dass sie immer zufrieden nach Hause gehen können. Sie wies außerdem noch einmal auf die Bedeutung des Pflegeberufes und auch der Schule hin. Das Thema Sozialvorsorge wird auch bei den Bürgern immer präsenter und daher freut sie sich, dass die Stadt in diesem Bereich so gut aufgestellt ist.

Jetzt lesen:  Ausgangssperren, Kontakte reduzieren, Testpflicht: Das sind die neuen Corona-Regeln in Brandenburg

Und wie geht es jetzt nach dem Abschluss für die drei frisch ausgebildeten Pflegekräfte weiter? Laura Petzold ist wieder beim Deutschen Roten Kreuz, wo sie schon früher ehrenamtlich gearbeitet hat und in der ambulanten Pflege tätig. Kristina Mensch und Sophie Büchner bleiben im Krankenhaus und sind nun Kolleginnen auf der Intensivstation.

Jetzt lesen:  Zwei Tage, zwei Festnahmen, zwei Mal in Polizei-Gewahrsam

PPA/pb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!