Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Zu einem Brand kam es am Freitagabend in einem Mehrfamilienhaus in der Gartenstraße in Wittenberge. Ein Untermieter nahm gegen 22 Uhr Qualmgeruch im Haus wahr, begab sich zu der betreffenden Wohnung und trat die Eingangstür ein.

Bewohner kommen ins Krankenhaus

Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 74 Jahre alte Bewohner noch in dem verrauchten Zimmer. Er kam verletzt mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Auch weitere Bewohner des Hauses klagten über Atemwegsbeschwerden. Der Rettungsdienst kümmerte sich um sie.

Lese jetzt auch:  Gesundheitliche Probleme: Pkw-Fahrer verstirbt nach Kollision mit Zaun

Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung.

Unterdessen löschte die alarmierte Feuerwehr das Feuer. Es brannten diverse Bücher in einem Bücherregal. Während der Löscharbeiten mussten alle Mieter das Haus verlassen, konnten nach intensiven Lüften im Anschluss aber wieder zurück in ihre Wohnungen.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Musik und Monster bei den Sommerfilmtagen in Pritzwalk