Lesezeit: < 1 Minute

Perleberg. Im Kreiskrankenhaus Prignitz werden aktuell acht Patienten behandelt, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind. Das sind sechs mehr, als noch am Vortag, teilte das Unternehmen am Mittwochnachmittag mit. Die Personen werden derzeit auf der Isolierstation behandelt und sind nicht intensivpflichtig.


+++ Coronavirus in der Prignitz +++

Zahlen, Daten, Fakten: Alle Neuigkeiten rund um das Coronavirus in der Prignitz gibt es ab sofort auf unserer neuen Seite www.ppagentur.net/corona. Klick Dich durch die Corona-Zahlen des Tages im Landkreis oder ganz Deutschland. Hier findest Du all unsere Beiträge zum Coronavirus in der Region sowie viele Fragen und Antworten, was Du unbedingt wissen solltest.

Es würde sich damit eine neue Dynamik im Infektionsgeschehen mit Auswirkung auf die Inanspruchnahme von Krankenhauskapazitäten abzeichnen. Die Klinik geht davon aus, dass sich dieser Trend fortsetzten wird. Unter Beachtung der aktuellen Test- und Hygienekonzeptes würden stetig weitere Tests bei Mitarbeitern und Patienten durchgeführt werden.

Jetzt lesen:  Grenzkontrollen: Ende für Tirol, Verlängerung für Tschechien

Klinik ergreift Maßnahmen

Ab sofort sollten Patienten nach Möglichkeit bei einer geplanten Aufnahme zur stationären Versorgung ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Termine für ambulante Behandlungen werden ab sofort nur telefonisch vergeben.

PPA/kkh


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  2,68 Promille: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Absperrung von Baustelle