Lesezeit: < 1 Minute

Neustadt-Glewe/Parchim. Im Zusammenhang mit einem versuchten Raub auf eine Spielothek im Dezember letzten Jahres in Neustadt-Glewe hat die Kriminalpolizei nun einen Tatverdächtigen ermitteln können. Ein 15 Jahre alter Jugendlicher steht im Verdacht, an dieser Tat beteiligt gewesen zu sein.

Seinerzeit hatten zwei unbekannte Männer die Spielothek betreten, wobei einer der beiden Täter die Angestellte des Casinos mit einem pistolenähnlichen Gegenstand bedroht hat.

Jetzt lesen:  Rotary-Clubs unterstützen Circus Humberto im Corona-Lockdown

Daraufhin hat sich die Mitarbeiterin in ein Nebenzimmer flüchten können. Einem unbeteiligten Gast der Spielhalle gelang es kurz darauf, die beiden Täter zu vertreiben. Die Tatverdächtigen flüchteten daraufhin ohne Beute in unbekannte Richtung. Die betreffende Mitarbeiterin erlitt einen leichten Schock.

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen und mehrerer Zeugenaussagen rückte der 15-Jährige in den Fokus der Ermittlungen.

Jetzt lesen:  Carport und Schuppen brennen nieder - Autos fangen Feuer

Nach einer Fahndung konnte der Tatverdächtige in der vergangenen Woche in Parchim vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Schweriner Staatsanwaltschaft hat das zuständige Amtsgericht Haftbefehl gegen den deutschen Jugendlichen erlassen. Er befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Polizeiauto verunfallt auf Einsatzfahrt - Polizist schwer verletzt