Lesezeit: < 1 Minute

A24/Meyenburg. Ein 44 Jahre alter Pkw-Fahrer kam am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der Autobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Pritzwalk nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Böschungsgraben und kollidierte auf etwa 30 Metern Länge mit einem Wildschutzzaun.

Anschließend lenkte der Mann gegen, so dass der Pkw wieder auf die Fahrbahn kam. Dabei riss offenbar der Tank des Wagens auf und Kraftstoff verteilte sich auf dem Standstreifen. Der Fahrer, der offenbar übermüdet war, blieb unverletzt.

Jetzt lesen:  41 Corona-Fälle bei Vion - Massentests in Pritzwalker Seniorenheim

Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Der Standstreifen musste gesäubert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  15-Kilometer-Regel für die Prignitz: Das gibt es zu beachten