Perleberg. Nach einer Messerattacke vor einem Dönerimbiss am Samstagabend in Perleberg sitzt ein 32 Jahre alter Mann in Untersuchungshaft. Ein Richter hat am Sonntag gegen ihn einen Haftbefehl erlassen. Dem Tatverdächtigen wird vorgeworfen, einen 25-Jährigen mit einem Messer tödlich verletzt zu haben.

Zuvor verlagerte sich ein Streit zwischen vier Männern im Alter von 25, 30, 32 und 35 Jahren gegen 18.30 Uhr von einem Dönerladen auf die angrenzende Lindenstraße. In der Folge soll der 32-Jährige mit einem Fleischmesser auf den Jüngsten der Runde eingestochen und ihn lebensbedrohlich verletzt haben.

Polizisten nehmen zwei Männer fest

Polizei und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an und sperrten den Bereich weiträumig ab. Es gab mehrere Verletzte. Die hinzugerufenen Polizisten nahmen zwei Tatverdächtige im Alter von 32 und 35 Jahren vorläufig fest. Der jüngere der beiden sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Jetzt lesen:  Vandalen: Randale auf Sportanlage und Schulhof

Zu den Hintergründen der Tat gab die Polizei zunächst keine weiteren Informationen heraus. Die Ermittlungen der Mordkommission und der Staatsanwaltschaft Neuruppin würden andauern. Die Polizisten sicherten am Tatort etliche Spuren und vernahmen mehrere Zeugen.


Lese jetzt auch:

Mann nach Messerattacke vor Dönerimbiss verstorben

Ein Mann ist nach einer Messerattacke am Samstagabend vor einem Dönerimbiss in der Perleberger Lindenstraße verstorben. Eine sofort eingeleitete Reanimation blieb erfolglos. Die Polizei nahm zwei mutmaßliche Täter fest. [MAZ+]

Mann vor Dönerladen auf offener Straße niedergestochen

Perleberg. Ein Mann hat am Samstagabend in Perleberg bei einem Streit einen seiner Kontrahenten mit einem Messer niedergestochen und lebensbedrohlich verletzt. Es handelte sich dabei vermutlich um einen Streit zwischen zwei Dönerläden. [MAZ+]

Jetzt lesen:  Wilmersdorfer Wehr bekommt ein neues Feuerwehrfahrzeug

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Neue Beiträge:


Aktion „Kyritz im Märchenzauber“ startet in der Innenstadt

Kyritz. Die Kulturverantwortliche im Rathaus resignierte nicht angesichts der unter den derzeitigen Umständen zwar geplanten, jedoch nicht durchführbaren Veranstaltungen und Ausstellungen. Sie entwickelte eine Idee, mit der sie sofort die Aktionsgemeinschaft Kyritzer Gewerbe und so gut wie alle Innenstadthändler begeistern konnte. Über das neue Programm und die Aktionen in der Weihnachtszeit.

Jetzt lesen:  Diebe machen Stadt unsicher: Drei Einbrüche an einem Tag

Spaziergänger entdeckt Cannabis-Plantage an Bundesstraße 107

Sandau. Bei der Überprüfung durch die alarmierten Polizisten konnten insgesamt 45 Cannabis-Pflanzen sowie diverses Zubehör sichergestellt werden.

Länder wollen Böllerverbot an belebten Orten

Länder wollen Böllerverbot an belebten Orten

Die Ministerpräsidenten der Länder wollen Silvesterfeuerwerk auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen untersagen, um größere Gruppenbildungen zu vermeiden. [Video]

55-Jähriger bringt angeblichen Einbruch eine Woche später zur Anzeige

Gülitz-Reetz. Hinweise auf tatverdächtige Personen liegen derzeit nicht vor. Auch auswertbare Spuren konnte die Polizei nicht finden.

Weihnachtsbaumverkauf startet in Alt Daber

Wittstock/Dosse. Die Bäume werden in verschiedenen Größen und Preiskategorien angeboten. Die Fichten sind frisch geschlagen und stammen aus eigener Produktion im Wittstocker Stadtforst.