Lesezeit: < 1 Minute

Gartow/Trebel. Ein 54 Jahre alter Motorradfahrer ist am Sonntag auf der Bundesstraße 493 tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Landkreis Dahme-Spreewald in Brandenburg war gegen 12.55 Uhr zwischen Gartow und Trebel (Landkreis Lüchow-Dannenberg), als er mit einem Pkw zusammenstieß.

Der 64 Jahre alte Pkw-Fahrer war von Trebel kommend in Richtung Gartow unterwegs und wollte dabei nach links in einen Waldweg einbiegen. Dabei hatte er den entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen. Es kam zum Zusammenstoß.

Jetzt lesen:  Vermögensberatung mit Tradition: Bürgermeister gratuliert Thorsten Beckendorf

Motorradfahrer in Graben geschleudert

Der 54-Jährige wurde durch den Aufprall in den Graben neben der Fahrbahn geschleudert. Er erlitt so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Das Motorrad zerriss in mehrere Teile. Der Pkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

An dem Audi entstanden ebenfalls erhebliche Sachschäden, der mit insgesamt 27.000 Euro beziffert wird. Während der Unfallaufnahme Bergung blieb die Bundesstraße 493 über mehrere Stunden voll gesperrt.

Jetzt lesen:  Polizei weist über Ostern insgesamt 212 Personen an Landkreisgrenze ab

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Media-Markt-Saturn muss 13 Läden in Deutschland schließen