Lesezeit: 2 Minuten

Kyritz. Am zukünftigen Ulmenweg im Wohngebiet Alt und Jung in Kyritz ist alles bereit für den Bau von 16 Eigenheimen und einer Anlage für betreutes Wohnen. Die Arbeiten zur Erschießung des Baugebietes und auch die Vermarktung der Grundstücke durch die Sparkasse Ostprignitz-Ruppin sind abgeschlossen.

Seit April wurden auf dem Gelände eine Zufahrt zur Seestraße gebaut, das Areal mit Gas, Telefon, Elektrizität, Wasser und Abwasser erschlossen und die Fahrbahn zunächst mit einer Schottertragschicht hergestellt.

Jetzt lesen:  Glatte Straßen sorgen für schwere Verkehrsunfälle
Foto: Stadt Kyritz

Den Auftrag für die Planung und Bauüberwachung der Maßnahmen erhielt das Ingenieurbüro Heuer aus Wittstock. Die Firma Bückwitzer Erdbau & GaLaBau GmbH nahm Anfang des Jahres die Baumfällungen vor. Die Erschließungsarbeiten wurden durch die UNIVERSAL-BAU GmbH aus Perleberg ausgeführt. Die Straßenbeleuchtung plant das Büro IBM Elektro Marquardt aus Stüdenitz.

Jetzt lesen:  Partnerschaften für Demokratie: Neue Broschüre stellt Projektarbeit vor

Bürgermeisterin Nora Görke freut sich, dass nun einige Kyritzer und Neu-Kyritzer ein schönes Zuhause errichten können. Den Planern und Baufirmen dankte sie für ihre gute Arbeit sowie den reibungslosen Bauablauf.

Die Fahrbahnen und die Straßenbeleuchtung werden nach dem Häuserbau im zweiten Bauabschnitt voraussichtlich ab Frühjahr 2022 fertiggestellt. Dann wird auch die Stauffenbergstraße in diesem Bereich grundhaft ausgebaut. Der Wasser- und Abwasserverband Dosse wird dabei die Trinkwasserleitung in der Stauffenbergstraße erneuern. Rund 1,1 Millionen Euro werden insgesamt in beiden Bauabschnitten investiert.

Jetzt lesen:  Party in Wittstock: 23-Jähriger geht auf Polizisten los

PPA/kyr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!