Lesezeit: < 1 Minute

Ludwigslust-Parchim. Die Polizei warnt aktuell vor falschen Spendensammlern, die angeblich im Auftrag von Behindertenverbänden unterwegs sind. So sind in den vergangenen Tagen mehrere solcher Fälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim gemeldet worden. Unter anderem in Ludwigslust, Neustadt-Glewe und Hagenow.

Mit Listen auf Klemmbrettern versuchen die meist in Kleingruppen auftretenden Personen, Bargeld für angeblich karitative Zwecke von Passanten zu erbetteln. Die Polizei geht davon aus, dass es sich hierbei um Betrugsdelikte handelt.

Jetzt lesen:  Mit 3,79 Promille am Steuer: 63-Jähriger baut Unfall

Betrüger bedrängen Mann auf Parkplatz

In einem Fall hat die Polizei mehrere rumänische Tatverdächtige vor Ort ermitteln und deren Personalien sowie eine Strafanzeige aufnehmen können. Bei einem jüngsten Vorfall vom Dienstag sollen Spendenbettler einen Mann in Boizenburg massiv bedrängt haben.

Nach bisherigen Informationen sollen sie den Mann unter anderem daran gehindert haben, mit seinem Pkw einen Parkplatz zu verlassen. Nach mehreren Drohgebärden gegen das Opfer seien die Tatverdächtigen, gegen die Anzeige wegen Nötigung und versuchten Betrugs erstattet wurde, mit einem dunklen Pkw geflüchtet.

Jetzt lesen:  2,68 Promille: Betrunkener Autofahrer prallt gegen Absperrung von Baustelle

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Razzien der Polizei: Postzusendungen im Internet vertickt