Lesezeit: < 1 Minute

Pritzwalk. Leuchtend bunt ist jetzt das Trafohäuschen in der Stresemannstraße in Pritzwalk. Ebenso wie den Eisvogel an der Havelberger Straße hat der Pritzwalker Patrick Bräutigam das kleine Gebäude farbenfroh gestaltet. Finanziert wurde die Bemalung des unansehnlichen Bauwerks in der Stresemannstraße noch aus dem Bürgerhaushalt 2019, in dem es die „Gestaltung von Trafohäuschen im Pritzwalker Stadtgebiet“ bei der damaligen Abstimmung auf Platz neun geschafft hatte.

Jetzt lesen:  Perleberg: Lindenhof kurzzeitig voll gesperrt
Foto: Bernd Raschke

Aufgrund verschiedener Umstände hatte es allerdings Verzögerungen gegeben. Ein weiteres Trafohäuschen kann mit den zur Verfügung stehenden 5000 Euro am Schwarzen Parkplatz am Burgwall bemalt werden. Dieses wird von der Potsdamer Firma Art-EFX gestaltet, voraussichtlich bis zum Jahresende. Mit sportlichen Motiven bemalt werden soll auch der Anbau der Quandthalle, der dieses Jahr errichtet wurde. Das soll ein Projekt mit Jugendlichen werden, informierte das Amt für Stadtentwicklung.

Jetzt lesen:  Einbrecher legen Telekom-Anlage in Karstädt lahm

PPA/pk


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Fahrradfahrer stürzt auf Gehweg und verliert das Bewusstsein