Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Im September begannen Schüler der elften Klassenstufe des Marie-Curie-Gymnasiums in Wittenberge damit Bushaltestellen im Stadtgebiet zu gestalten. Unter Anleitung von Kunstlehrerin Kathrin Lockenvitz wurden zwei Bushaltestellen in der Kyritzer Straße, eine im Bentwischer Weg und eine weitere in der Lenzener Straße bunt bemalt. Auftraggeber war das städtische Bauamt, dass sich an dieser Stelle für den tollen Einsatz bedankt.

Jetzt lesen:  Viele Schulen und Kitas in Deutschland öffnen wieder

PPA/wb


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Berliner Zoo: Erstes Gorilla-Baby seit 16 Jahren geboren