Lesezeit: < 1 Minute

Heiligengrabe. Polizisten stellten am Samstagmittag 14 Personen aus mehreren Haushalten auf einem Privatgrundstück in Heiligengrabe fest. Sie feierten eine Party, was aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung jedoch untersagt ist.

Auch für Feierlichkeiten auf privaten Besitztum besteht eine Meldepflicht. Es dürfen sich maximal zehn Personen aus zwei Haushalten treffen. Die Polizei löste die Menschenansammlung auf und informierte das zuständige Gesundheitsamt. Den Partygästen droht jetzt ein Bußgeld.

Jetzt lesen:  Jugendliche sprengen Briefkasten und fahren mit Pkw davon

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Jetzt lesen:  Wittstocker Land präsentiert neue touristische Webseite