Lesezeit: 2 Minuten

Perleberg. Rauch drang am Freitag aus dem Zündschloss eines Pkw. Der Fahrer war gegen 18.50 Uhr auf der Putlitzer Straße in Perleberg unterwegs, als er den Brand bemerkte. Der 34 Jahre alte Mann stoppte sofort sein Fahrzeug, brachte sich in Sicherheit und rief die Feuerwehr.

Fotos (3): PPA

Die Brandschützer aus Perleberg kamen mit drei Fahrzeugen und zehn Mann zum Einsatz. Sie rüsteten sich mit schwerem Atemschutz aus und bereiteten alles dafür vor, den Pkw zu löschen. Soweit kam es dann glücklicherweise aber doch nicht: Der Entstehungsbrand hat sich nicht weiter entwickelt.

Lese jetzt auch:  Gesundheitliche Probleme: Pkw-Fahrer verstirbt nach Kollision mit Zaun

Polizei nimmt Schaden auf

Die Feuerwehrleute klemmten die Batterie des Fahrzeugs ab und kontrollierten mit der Wärmebildkamera die Temperatur. Sie mussten nicht weiter eingreifen. Was genau den Brand verursachte hatte, war am Freitagabend noch unklar. Die Polizei nahm den Schaden auf.

Während den Löscharbeiten war die Putlitzer Straße in Höhe der Sophienstraße kurzzeitig voll gesperrt. Am Pkw entstand ein bis dato nicht bezifferter Sachschaden. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Lese jetzt auch:  Krabbelig und krautig: Biologische Vielfalt im Hartholz-Auenwald

PPA


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Turm ergänzt Goethestraße 4 in Wittenberge - Bauarbeiten gehen weiter