Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Hausbewohner nahmen am Samstag gegen 20.20 Uhr in einem Heizraum in der Franzstraße in Wittenberge einen Gasgeruch wahr und alarmierten die Feuerwehr. Die Familie hörte zuvor unerklärliche Geräusche in der Anlage und waren dementsprechend verunsichert.

Foto: PPA

Die Feuerwehr sperrte daraufhin den Bereich weiträumig ab. Sowohl die Brandschützer, als auch die zuständigen Stadtwerke, nahmen unter den notwendigen Schutzmaßnahmen mehrere Messungen in dem betroffenen Raum vor, konnten aber kein Gasleck feststellen. Eine Gefahr bestand nicht.

Lese jetzt auch:  Perleberg: Einkaufsgutschein als praktische Chipkarte erhältlich

Gasleitung bleibt abgesperrt

Vorsorglich wurde dennoch die Gasleitung bis zur weiteren Klärung abgesperrt. Dafür war die Feuerwehr war mit 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen, zusätzlich auch der Rettungsdienst, vor Ort. Verletzte gab es aber glücklicherweise nicht. Während den Maßnahmen war die Franzstraße kurzzeitig voll gesperrt.

PPA


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Wittenberge: Weihnachtliche Schulpause mit Tanz und Musik