Lesezeit: 2 Minuten

Wittstock/Dosse. Das Café „Tortenschwester“ in Wittstock hat in dieser Woche den Betrieb aufgenommen. Im ehemaligen Feuerwehrdepot am Dosseteich erfüllt sich Claudia Köppen damit einen lang gehegten Traum. Nach ihrem Umzug vom benachbarten Mecklenburg-Vorpommern nach Wittstock reifte schnell die Idee, im neuen Wohnort die Möglichkeiten für den Schritt in die Selbständigkeit zu nutzen.

Die Eröffnung konnte allerdings nicht wie geplant, sondern nur unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden.

Jetzt lesen:  Diebe brechen in zehn Garagen ein

In ihrem Café „Tortenschwester“ bietet Claudia Köppen künftig neben Kuchen und Kaffee auch Suppen, Quiche oder Kaiserschmarrn an – vorerst allerdings nur zum Mitnehmen. Torten und Kuchen sind auf Bestellung ebenfalls erhältlich. Im Café „Tortenschwester“ ist außerdem ein Ladenbereich integriert, der für die Kunden regionale Produkte wie hochwertige Spirituosen oder Feinkost bereithält. Möglich sind auch der Erwerb von Geschenkgutscheinen oder das Packen von Geschenkkörben.

Foto: Stadt Wittstock/Dosse

Das ehemalige Feuerwehrdepot beherbergte lange Zeit die Wittstocker Touristinformation. Während der Landesgartenschau 2019 wurde das Gebäude als zentrale Ticketverkaufsstelle und als Besucherinformation genutzt. Mit ihrem Konzept für die Eröffnung eines Cafés und dem Verkauf von regionalen Produkten bewarb sich Claudia Köppen im Rahmen eines Interessenbekundungsverfahrens für die Nachnutzung und erhielt Ende 2019 den Zuschlag.

Jetzt lesen:  Die Vielfalt der Prignitz entdecken: Neue Hefte zur Urlaubsplanung im Radlerparadies erschienen

Nach umfangreichen Umgestaltungsmaßnahmen in den vergangenen Monaten ist die Eröffnung nun vollzogen.

» Das Café „Tortenschwester“ ist von Dienstag bis Freitag in der Zeit von 11 Uhr bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag von 12 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Diese Zeiten gelten vorerst für die Zeit der Einschränkungen durch das Coronavirus. Danach ist die Erweiterung der Öffnungszeiten geplant.

Jetzt lesen:  Schon 4500 Impfungen in Ludwigslust-Parchim - 74 neue Corona-Fälle in der Ostprignitz

PPA/wit


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!