Lesezeit: < 1 Minute

+++ Update +++ Fachleute des Kampfmittelbeseitigungsdienstes haben den aufgefundenen Gegenstand als russisches 23mm-Geschoss identifiziert. Das Geschoss war transportfähig und wird durch den KMBD entsorgt. 

Wittstock/Dosse. Eine Anwohnerin hatte am Sonntag gegen 15.20 Uhr in der Nähe einer Stallanlage in der Zempower Dorfstraße nahe Wittstock einen Gegenstand entdeckt, der Kriegsmunition ähnelte. Daraufhin informierte sie umgehend die Polizei.

Die Polizisten stellten vor Ort einen zirka 24 Zentimeter langen, metallischer Gegenstand mit einem Durchmesser von drei Zentimeter fest. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass es sich tatsächlich um Kriegsmunition handelt, haben sie den Bereich weiträumig gesichert.

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst hat am Folgetag den Gegenstand untersuchen und beräumt.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!