Lesezeit: 4 Minuten

Prignitz. Aktuell sind im Landkreis 65 Personen aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Am Dienstag kamen drei Neuinfektionen in der Statistik hinzu, wie das Gesundheitsamt mitteilte. Ein positiver Fall ergab sich aus den umfangreichen Tests an der Kita Tausendfüßler in Pritzwalk. Dort befinden sich seit Freitag 34 Kinder und acht Erzieher in häuslicher Quarantäne aufgrund der Nähe zu einer positiv getesteten Person.

Quarantäne wird fortgesetzt

Unabhängig von dem neuen positiven Testergebnis wird die Quarantäne weiterhin fortgesetzt, informierte die Kreisverwaltung. Ob weitere Corona-Abstriche erforderlich sind, ergebe sich aus dem Verlauf der Quarantäne. Grundsätzlich sei keine zweite Testung geplant. In den letzten sieben Tagen gab es im gesamten Landkreis 26 neue Corona-Fälle.


+++ Coronavirus in der Prignitz +++

Zahlen, Daten, Fakten: Alle Neuigkeiten rund um das Coronavirus in der Prignitz gibt es auf unserer Seite www.ppagentur.net/corona. Klick Dich durch die Corona-Zahlen des Tages im Landkreis oder ganz Deutschland. Hier findest Du all unsere Beiträge zum Coronavirus in der Region sowie viele Fragen und Antworten, was Du unbedingt wissen solltest.

Ebenfalls seit Freitag in Quarantäne sind 18 Kinder und zwei Erzieher aus dem Hort Regenbogen in Pritzwalk, Kinder und ein Schülerpraktikant der Kita Kinderland in Pritzwalk sowie Jugendliche und Lehrer des Oberstufenzentrums in Wittenberge. Ihre Testungen auf das Coronavirus fanden am Dienstag in der Abstrichstelle in Wittenberge oder beim jeweiligen Hausarzt statt. Ergebnisse stehen noch aus.

Lese jetzt auch:  Clara-Zetkin-Parkt eingeweiht - mit 24-Stunden-Lauf und Familienpicknick

Inzidenzwert bleibt niedrig

Seit Beginn der Corona-Pandemie registrierte die Kreisverwaltung in der Prignitz insgesamt 265 Corona-Infektionen. Davon gelten inzwischen 197 als genesen. Weiterhin sind drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus im Landkreis bekannt. Die aktuelle Sieben-tage-Inzidenz, also Infektionen der letzten sieben tage hochgerechnet auf 100.000 Einwohner, beträgt 31,51.

Corona-Teststelle in Wittenberge. I Foto: PPA

Auch im Nachbarlandkreis Ostprignitz-Ruppin hält das Infektionsgeschehen an. Dort kamen am Wochenende 17 neue Corona-Fälle hinzu. Damit erhöht sich die Gesamtzahl der Infektionen seit dem Beginn der Corona-Pandemie im Landkreis auf 413, wovon 278 Personen inzwischen als genesen gelten. Insgesamt zehn Personen müssen derzeit in Kliniken stationär behandelt werden.

Eine Person wird beatmet

Von den derzeit aktiven COVID-19-Fällen sind zehn Personen in stationärer Behandlung. Davon wird eine Person im KMG Klinikum Wittstock auf einer Normalstation betreut. Neun Personen werden in den Ruppiner Kliniken behandelt, davon drei auf der Normalstation, sechs auf der Intensivstation. Eine Person muss beatmet werden.

Lese jetzt auch:  Bürgerstraße in Wittenberge: Info-Veranstaltung für Anwohner

Bei den Neuinfektionen gibt es teilweise Verbindungen zu bereits bekannten Clustern. So gibt es neue Fälle, die in Zusammenhang mit dem Evangelischen Gymnasium Neuruppin stehen: Zwei Personen aus der Schülerschaft des Gymnasiums, die sich bereits in Quarantäne aufhielten, wurden inzwischen positiv getestet. Gleiches trifft auf eine schulpflichtige Person der Puschkin-Oberschule in Neuruppin zu.

Schulen in Kyritz und Blumenthal betroffen

Außerdem wurde bei einer Person aus dem Amt Temnitz aus einem bereits bekannten familiären Cluster die Corona-Infektion nach einer Testung festgestellt. Eine weitere Lehrkraft der Lindenschule in Kyritz ist positiv getestet worden. Schulleitung und Eltern sind entsprechend informiert worden. Betroffen sind zunächst die Schüler der siebten Jahrgangsstufe.

Ebenfalls positiv auf das Coronavirus getestet wurde eine schulpflichtige Person der Grundschule in Blumenthal in der Gemeinde Heiligengrabe. Quarantänemaßnahmen wurden dort für die Schüler der vierten Jahrgangsstufe eingeleitet. Weitere Neuinfektionen betreffen zwei in einer Kinderarztpraxis in Wusterhausen tätige Personen. Hier sind weitere Kontaktermittlungen des Gesundheitsamtes im Gange, ebenso wie im Fall einer Neuinfektion in einer Kita in Wittstock.

Lese jetzt auch:  Raub in Wittenberge: Polizei sucht nach zwei Tätern

Kontaktermittlung dauert an

Positive Testergebnisse liegen auch für zwei Personen aus einer Gemeinschaftsunterkunft in Wusterhausen vor. Die jeweiligen Kontakte dieser Personen konnten bereits ermittelt werden. Entsprechende Quarantänemaßnahmen sind eingeleitet worden. Die weiteren sechs Neuinfektionen verteilen sich auf jeweils zwei Personen aus den Bereichen Kyritz und Rheinsberg sowie jeweils eine Person aus dem Amt Temnitz und aus Neuruppin.

In allen Fällen sind die Kontaktermittlungen des Gesundheitsamtes noch im Gange. Zu Beginn der neuen Woche sind zwei weitere Personen aus der Gemeinde Heiligengrabe sowie dem Amt Neustadt/Dosse, die positiv auf Coronavirus getestet worden sind, in der Statistik hinzugekommen. Eine Person ist Kontaktperson zu einem bekannten Cluster in Wittstock, die andere Person mit Wohnsitz im Landkreis befindet sich aufgrund der beruflichen Tätigkeit nicht in Ostprignitz-Ruppin und wird an ihrem Aufenthaltsort stationär behandelt.

PPA/lkpr/lkopr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!