Lesezeit: < 1 Minute

Dannenberg. Polizisten haben am Montagnachmittag einen 32 Jahre alten Mann wegen dem gewerbsmäßigen Handeln mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen. Dieser Treffer gelang ihnen allein durch reinen Zufall. Sie hatten bei dem Mann einen Durchsuchungsbeschluss in einer völlig anderen Ermittlungssache vollstreckt, als sie auf eine nicht unerhebliche Mengen von Betäubungsmitteln stießen.

Jetzt lesen:  Baustart am Lokschuppen: Wittstock startet Großprojekt zwischen Historie und Moderne

Weitere Tatverdächtige und Durchsuchungen

Bei der Suche nach einem Mobiltelefon in der Wohnung des Mannes in der Samtgemeinde Elbtalaue haben die Polizisten ein Versteck voller Drogen gefunden. In der Folge gerieten neben dem 32-Jährigen auch eine 31 Jahre alte Frau sowie ein weiterer 52 Jahre alter in das Visier der Ermittler, so dass neben einer weiteren Wohnung auch ein Schrebergarten in Absprache mit dem Amtsgericht durchsucht wurde.

Jetzt lesen:  "Kulturkisten" für die Bewohner der Kyritzer Seniorenzentren

Mehrere tausend Euro Bargeld

Die Polizisten stellten Cannabis, Amphetamine, Tabletten sowie mehrere tausend Euro Bargeld sicher. Der 32-Jährige, der bereits in der Vergangenheit wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten war, wird einem Haftrichter vorgeführt.

PPA/ots


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Jetzt lesen:  Männergruppe missachtet Corona-Regeln - Polizei nimmt 27-Jährigen fest