Lesezeit: < 1 Minute

Wittenberge. Ein 32 Jahre alter Mann erschien am Dienstag gegen 23 Uhr auf dem Polizeirevier in Wittenberge und wollte eine Anzeige erstatten. Mit der strafrechtlichen Einordnung des Polizisten war der Wittenberger jedoch offenbar nicht einverstanden, verhielt sich zunehmend aggressiv und beleidigte den Beamten. Einem erteilten Platzverweis kam er nicht nach.

Lese jetzt auch:  Quandtschüler werden beim Cleanup-Day im Hainholz fündig

Zu Boden gebracht, mit Handfesseln fixiert

Bei dem Herausbegleiten aus dem Revier trat der Mann um sich, woraufhin er mit einfacher körperlicher Gewalt durch die Polizisten zu Boden gebracht und mit Handfesseln fixiert wurde. Bei der Rangelei wurden Inventargegenstände beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 35 Euro. Weil der Mann alkoholisiert war (1,28 Promille), wurde ihm Blut entnommen.

Lese jetzt auch:  Zwei Auseinandersetzungen am Rande des Perleberger Rolandmarktes

Strafanzeigen wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Sachbeschädigung wurden aufgenommen.

PPA/pol


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!


Lese jetzt auch:  Streit zwischen 28-Jährigen und Stiefvater eskaliert