Lesezeit: 2 Minuten

Kyritz. Die Bauarbeiten auf der Bundesstraße 5 zwischen dem Ortseingang von Kyritz und dem Flugplatz in Heinrichsfelde können am Montag, 23. November, starten. Das teilte der Landesbetrieb Straßenwesen am Mittwoch mit. Geplant sind neben der grundlegenden Sanierung der Fahrbahn auch die Erneuerung des straßenbegleitenden Radweges.

Tempolimit während Bauzeit

Der Radweg soll auf der gesamten Baustrecke von zwei Metern auf 2,50 Meter verbreitert werden und voraussichtlich bis zum Jahresende fertiggestellt sein. Zum Schutz der Mitarbeiter des Bauunternehmens und des Radverkehrs auf der Fahrbahn gilt während der Bauzeit im Baustellenbereich ein Tempolimit von 50 Stundenkilometern.

Lese jetzt auch:  „Faszination Schach" auf dem Wittstocker Marktplatz

Eine Umleitungsstrecke wird nicht ausgewiesen, weil der Verkehr in beiden Richtungen weiterhin über die Bundesstraße 5 geführt werden kann. Am Knotenpunkt der Westfahlenallee und der Bundesstraße 5 wird zu Beginn der Bauarbeiten eine Umfahrung des zukünftigen Kreisverkehrs eingerichtet. 

Ab Januar 2021 beginnt der halbseitige Straßenbau. Richtung Kyritz kann die Bundesstraße 5 die ganze Bauzeit über genutzt werden. Der Verkehr in Richtung Berlin wird von Kyritz über die Landesstraße 14 Richtung Zernitz und Holzhausen und die Landesstraße 141 über Neustadt/Dosse auf der Bundesstraße Bundesstraße 102 zur Bundesstraße 5 nach Bückwitz geleitet.

Lese jetzt auch:  Tag des offenen Denkmals: Wittenberge lädt zum Stadtspaziergang

Zum Ende des Bauvorhabens wird der Kreisverkehr gebaut und der Anschluss der Westfahlenallee hergestellt. Geplant ist, die Bauarbeiten bis Mitte September 2021 zu beenden.

PPA/lsw


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!

Lese jetzt auch:  Drei Brände in einer Nacht - Polizei fasst mutmaßlichen Brandstifter