Lesezeit: < 1 Minute

Prignitz. Eine markante Kaltfront wird die Prignitz im Laufe des Tages überqueren. Dadurch fließt mit kräftiger Westströmung kältere Luft ein. Der Deutsche Wetterdienst sprach in diesem Zusammenhang eine Warnung vor Sturmböen aus. Sie gilt am Donnerstag ab 14 Uhr.

Zu erwarten sind Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 75 Stundenkilometern anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit schweren Sturmböen bis 90 Stundenkilometer gerechnet werden.

Vorläufer sind schon da

Gegen 14 Uhr erreicht die Prignitz eine mäßige Schauerlinie. Sie wird die Region von West nach Ost überqueren. Ernst nachfolgend wird das eigentliche Sturmfeld erwartet. Schon seit dem Morgen treten erste Vorläufer mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 60 Stundenkilometer auf.


+++ Hier geht es zu unseren Wetter-Seiten +++


Der Höhepunkt der Sturmlage wird gegen 16 Uhr erreicht sein. Doch auch danach bleibt es noch stürmisch. Erst in der Nacht zum Freitag, vorwiegend in der zweiten Nachhälfte, lässt der Wind dann allmählich nach.

PPA


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!