Lesezeit: 2 Minuten

Prignitz. Zu Beginn der neuen Woche meldet der Landkreis keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Zwölf weitere Personen gelten als genesen. Aktuell gibt es in der Prignitz 60 Corona-Fälle. Weiterhin stehen drei Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt aktuell bei 43,33 pro 100.000 Einwohner.

Neben den bereits gemeldeten 14 Schülern muss ein weiterer dritter Lehrer der IBiS Grundschule in Wittenberge bis zum 30. November in Quarantäne, wie das Gesundheitsamt am Montag mitteilte. Die Corona-Tests für Schüler und Lehrer dazu laufen noch.

Das Kontaktumfeld der positiv getesteten Erzieherin im Hort Regenbogen in Pritzwalk hat ergeben, dass keine weiteren Personen in dieser Einrichtung in Quarantäne geschickt werden müssen. Aufgrund einer weiteren positiv getesteten Erzieherin der Kita Tausendfüßler in Pritzwalk müssen hingegen vier weitere Kinder in Quarantäne.

Lese jetzt auch:  Einbruch in Sparkasse: Täter können entkommen - Polizei ermittelt

+++ Coronavirus in der Prignitz +++

Zahlen, Daten, Fakten: Alle Neuigkeiten rund um das Coronavirus in der Prignitz gibt es auf unserer Seite www.ppagentur.net/corona. Klick Dich durch die Corona-Zahlen des Tages im Landkreis oder ganz Deutschland. Hier findest Du all unsere Beiträge zum Coronavirus in der Region sowie viele Fragen und Antworten, was Du unbedingt wissen solltest.

Im Nachbarlandkreis Ostprignitz-Ruppin kamen an diesem Wochenende 18 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hinzu, wie die Kreisverwaltung am Montag mitteilte. Vier Fälle betreffen ein familiäres Infektionsgeschehen, bei dem in zwei Fällen Verbindungen zum Bildungscampus in Rheinsberg bestehen.

Lese jetzt auch:  Musikalische Lesung „Der vergessene Stern“

Bei einer Person besteht eine Verbindung zum Evangelischen Gymnasium in Neuruppin, die Kontaktermittlungen laufen. Ein Fall betrifft eine Person, die als Kinderarzt tätig ist. In allen anderen Fällen laufen entweder die Ermittlungen noch oder sie betreffen familiäre Infektionsgeschehen oder es lassen sich nur noch entfernt Verbindungen zu bekannten Clustern herstellen.

Lese jetzt auch:  Beveringer feiern 665 Jahre Streckenthin

Insgesamt gibt es damit 482 mit dem SARS-CoV-2-Virus infizierte Personen in Ostprignitz-Ruppin, 319 davon sind inzwischen genesen, eine Person ist verstorben. Die Zahl der aktiven Fälle beträgt damit 162. Sieben Personen werden derzeit stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Eine Person wird beatmet.

PPA/lkpr/lkopr


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!