Lesezeit: 4 Minuten

Pritzwalk. Unter besonderen, aber dennoch feierlichen Bedingungen wurden am vergangenen Freitag 22 Feuerwehrkameraden aus Pritzwalk und den Ortsteilen im Anbau des Kulturhauses mit Medaillen für Treue Dienste ausgezeichnet. In mehreren Etappen wurden diesmal die zur Veranstaltung erschienenen Ehrenamtlichen geehrt.

An Tradition festhalten

Verzichten wollten weder Bürgermeister Dr. Ronald Thiel noch der stellvertretende Stadtbrandmeister Thomas Lesker auf die besondere Veranstaltung: „Wir wollten nicht, dass bei Euch einfach nur ein Kuvert mit der Urkunde und der Medaille im Briefkasten steckt“, sagte der Bürgermeister. In der heutigen Zeit brauche es konstante Werte.

Der stellvertretende Stadtbrandmeister Thomas Lesker dankte den Ehrenamtlichen für ihren Einsatz für die Allgemeinheit. I Fotos (3): Beate Vogel

Dr. Ronald Thiel erinnerte in seiner Ansprache daran, welche Investitionen in den vergangenen Jahren in den Feuerwehren der Stadt umgesetzt wurden. So bekam 2018 die Feuerwehr Sadenbeck für 235.000 Euro ein neues Löschfahrzeug LF 10, außerdem Mesendorf ein aufgebautes Fahrzeug für 40.000 Euro. 2019 erhielten Beveringen ein neues HLF für 144.000 Euro und Pritzwalk einen Einsatzleitwagen für 45 000 Euro. In diesem Jahr bekamen Sarnow, Kemnitz und Wilmersdorf neu aufgebaute Einsatzfahrzeuge.

In die Schutzausrüstung aller Ortswehren flossen in den vergangenen Jahren an die 250.000 Euro. „Unterschiede sind beim Einsatz nicht zu sehen. Alle gehören zur Stadt Pritzwalk“, betonte Dr. Ronald Thiel. Für das kommende Jahr steht bekanntlich ein neues HLF für Falkenhagen im Plan.

Dank an das Ehrenamt

Der Bürgermeister dankte den Kameraden für ihren unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit. „Wichtig ist, dass wir uns alle aufeinander verlassen können.“ Thomas Lesker ergänzte, dass auch die Familie ein entscheidender Faktor sei: „Jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau kann nur so stark sein wie die Partnerin oder der Partner, die hinter ihm stehen.“

Dr. Ronald Thiel erinnerte in seiner Rede an die Anschaffungen für die Feuerwehren in den vergangenen Jahren.

Mit der Medaille für zehn Jahre Treue Dienste wurden im Namen des brandenburgischen Innenministeriums ausgezeichnet: Markus Milord aus Beveringen, Wolfgang Schuhardt aus Steffenshagen (in Abwesenheit), Tobias Fitz aus Wilmersdorf, Carsten Conrath aus Sadenbeck, Dustin Hannemann, Daniel Matjasch (beide in Abwesenheit) und Kilian Zechser aus Pritzwalk.

Für 20 Jahre Treue Dienste wurden Sven Steffen aus Seefeld, Oliver Blanke aus Beveringen (in Abwesenheit), Christian Menk aus Kemnitz sowie Gunnar Eick und Tobias Ramin aus Pritzwalk geehrt. Eine Medaille für 30 Jahre Treue Dienste bekamen Heidemarie Mannser aus Sarnow (in Abwesenheit) und Horst Schütt aus Seefeld.

40 Jahre Treue Dienste leisteten Frank Rietschel aus Seefeld, Stefan Fuchs aus Buchholz, Gerald Heidebrecht aus Falkenhagen (in Abwesenheit) und  Hartmut Köhn aus Giesensdorf (in Abwesenheit). Die Medaille für 50 Jahre Treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr erhielten Helmut Heuer aus Wilmersdorf (in Abwesenheit), Kurt Eilmes aus Beveringen, Rainer Fuchs aus Buchholz und Peter Gronau aus Pritzwalk.

Kein Gruppenfoto wie sonst: Die Veranstaltung fand unter besonderen Bedingungen statt, war aber nicht weniger feierlich.

Eine ganz besondere Ehrung nahm zum Schluss Udo Dau aus Pritzwalk entgegen: Er wurde mit dem Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber geehrt, das er im Februar bei der Jahresversammlung der Ortsfeuerwehr Pritzwalk nicht persönlich entgegen nehmen konnte.

Dass die Verleihung der Medaillen für Treue Dienste überhaupt stattfand, freute den geehrten Kurt Eilmes sehr: „Ich habe nicht damit gerechnet, dass wir uns treffen können. Es ist doch etwas Besonderes und anders, als wenn man es nachholten würde.“

PPA/pk


Keine Beiträge mehr verpassen!

Wir schicken Dir aktuelle Eilmeldungen, Top-Themen und die neusten Beiträge des Tages per Mail. Kein Spam und nur so lange Du das willst. Jetzt für unseren kostenlosen E-Mail-Newsletter anmelden!